20.12.2018

Kühlthau verlässt die SGOZ

Gruppenliga: Im Sommer ist nach zwei Jahren Schluss

Nach zwei Jahren ist für Frank Kühlthau Schluss bei der SGOZ. Foto: Ralf Hofacker

Wie Gruppenligist SG Oberzell/Züntersbach in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, werden die Spielgemeinschaft aus dem Sinntal und Trainer Frank Kühlthau nach dieser Spielzeit getrennter Wege gehen.

„Frank hat uns im Dialog mitgeteilt, dass er – aufgrund privater Angelegenheiten - über den Sommer hinaus unserer Spielgemeinschaft nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen wird. Ich möchte mich daher im Namen des Vereins an dieser Stelle für Franks bisher geleistete hervorragende Arbeit vielmals bedanken. Er ist ein akribischer Arbeiter und ausgezeichneter Trainer, der unsere Mannschaft auf dem Weg in die Gruppenliga - taktisch und spielerisch - geprägt und vorangebracht hat", hat Simon Müller aus der Sportlichen Leitung der SGOZ nur lobende Worte für den gebürtigen Oberzeller Kühlthau übrig.

Nichtsdestotrotz richte man den Blick nun ausschließlich und positiv nach vorne: "Unsere volle Konzentration gilt - zusammen mit Frank - der anstehenden Rückrunde mit dem großen Ziel, die Spielklasse auch über den Sommer hinaus zu halten. Ein größeres Abschiedsgeschenk können wir unserem Trainer nicht mit auf den Weg geben. Ich bin überzeugt davon, dass wir die Herausforderungen der kommenden Monate erfolgreich meistern", so Müller weiter. Frank Kühlthau betreut die Spielgemeinschaft im zweiten Jahr. Vergangene Saison schaffte der Coach den souveränen Aufstieg aus der Kreisoberliga Fulda Süd in die Gruppenliga Fulda. Dort rangiert die SG aktuell auf dem 14. Tabellenplatz.

Kommentieren