28.07.2017

Künzell darf sich nun auf Lehnerz freuen

Kreispokal Fulda: Auch Hilders und Motten sind weiter

David Bettendorf trifft mit Künzell nun auf Lehnerz. Foto: Charlie Rolff

Jede Menge Tore und eine ganze Menge Dramatik gab es in den drei Spielen um den Fuldaer Kreispokal: Hilders, Künzell und Motten sind ins Achtelfinale eingezogen.

Hilders – Rönshausen 3:3, 4:2 nach Elfmeterschießen.

Beide Teams einigten sich darauf, keine Verlängerung zu spielen, sondern traten nach dem 3:3 nach 90 Minuten direkt zum Elfmeterschießen an. Marius Alexandru verwandelte den entscheidenden Ball für Hilders. Rönshausen traf einmal den Pfosten und verballerte einen weiteren Elfmeter, als TSV-Keeper Dominik Urbanski zur Stelle war. In der kommenden Runde darf sich Hilders nun auf das Heimspiel gegen Verbandsliga-Aufsteiger SG Johannesberg freuen.

Tore: 0:1 Tobias Farnung (9.), 0:2 Thomas Hütsch (22.), 1:1 Adi Rashid (34.), 2:2 Aurel Costache (44.), 2:3 Marvin Plummer (71.), 3:3 Abdi Rashid (83.).

Bimbach – Künzell 2:4 (0:3).

Doppel-Torschütze Mohammed Sharif, David Bettendorf und Pascal Breunung erzielten die Treffer für den Gruppenligisten. Bimbach kam nach der Pause zum 1:3 und 2:4 etwas heran, ehe kurz vor Schluss Julien Henning für Künzell noch einen Elfmeter verschoss. Mit diesem Sieg hat sich Künzell reichlich belohnt. Denn nun erwartet der Gruppenligist zu Hause den Titelverteidiger TSV Lehnerz aus der Hessenliga und damit den Ex-Verein des Neu-Künzellers Alexander Scholz.

Motten – Reulbach 4:3 n.V.

Die Kontrahenten aus der A-Liga Rhön lieferten sich einen packenden Fight. Allerdings dauerte es bis zehn Minuten vor Schluss, ehe die Torparade begann. Erst mal warm geschossen, wurde es ein munteres Scheibenschießen. Als Belohnung wartet auf die Bayern nun ein Heimspiel gegen Borussia Fulda.

Tore: 1:0 Sebastian Bös (80.), 1:1 Marco Stumpf (83.), 2:1 Tobias Müller (91.), 2:2 Dominic Vey (98.), 3:2 Johannes Herbert (107.), 4:2 Kilian Herbert (109.), 4:3 Christopher Breitung (118.).

Kommentieren