06.10.2019

Künzell zeigt eine Reaktion

Gruppenliga: Wegen Pflanz-Nachfolge wird Montag beraten

Künzells Julien Henning (vorne) kommt nach längerer Verletzungspause langsam in Fahrt. Foto: Charlie Rolff

In Spiel eins nach Markus Pflanz hat der TSV Künzell im Kellerduell ein 1:1 (1:1) bei der Helvetia Kerzell erreicht.

Ein Punkt beim Neuanfang, und trotzdem war der Sportliche Leiter Thorsten Parzeller, der die Mannschaft derzeit gemeinsam mit TSV-Urgestein Thomas Röher betreut, nicht so richtig mit dem Remis zufrieden: „Die kämpferische Einstellung hat heute gepasst, ich habe eine Reaktion der Mannschaft gesehen. Schade, dass kurz vor Schluss erst Dennis Bolz im Kerzeller Tor klasse hält und der Ball nach der anschließenden Ecke noch von der Linie gekratzt wird.“ In die derzeitige Situation an den Tannen gepasst habe auch das Kerzeller 1:1 durch Sascha Heil. „Eigentlich ein haltbares Ding für unseren Torwart Niklas Kircher, aber durch einen Platzfehler wird der Ball unfassbar scharf und ist nicht zu berechnen“, so Parzeller. In Führung gegangen war Künzell durch den langsam wieder fitten Julien Henning, der eine Flanke Thore Hütschs veredelt hatte.

Im Hinblick auf einen neuen Trainer werde man sich laut Parzeller am morgigen Montagabend zusammensetzen. „Da das alles sehr kurzfristig kam, läuft die Suche erst an“, erklärt Parzeller.

Schiedsrichter: Martin Maienschein (SG Mottgers/Schwarzenfels). Zuschauer: 130. Tore: 0:1 Julien Henning (14.), 1:1 Sascha Heil (27.). Gelb-Rote Karte: Jonas Aschenbrücker (90., Künzell).

Autor: Christian Halling

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften