05.08.2018

Lesser passt, Ohneiser trifft

KOL Mitte: Bachrainer 1:0-Auftaktsieg im Derby

Pilgerzells Andre Mathiebe (rotes Trikot) gegen Hakan Kocatepe. Foto: Ralph Kraus

Ein Tor von Stefan Ohneiser Mitte der ersten Halbzeit hat das Gemeindederby der Kreisoberliga Mitte zwischen dem TSV Bachrain und dem TSV Pilgerzell zugunsten des Gruppenligaabsteigers entschieden.

Die knapp 300 Zuschauer am Geisküppel sahen zwar kein fußballerisches Highlight und auch die ganz große Derbystimmung blieb aus. Dafür waren sich am Ende alle einig, dass die Bachrainer den Sieg verdient zu Hause behalten haben.

Bachrain hat mehr investiert, was letztlich für mich der entscheidende Punkt war. Meine Mannschaft ist dagegen nie in Derbystimmung gekommen, weil die Jungs viel zu viel Respekt hatten. Die ganze Körpersprache von uns hat mir nicht gefallen“, analysierte Pilgerzells neuer Coach Marcus Neugebauer nachher.

Dem einzigen Treffer des Tages ging ein blitzsauberer Steckpass von Patrick Lesser voraus. Sein Ball öffnete die Tür für Torschütze Stefan Ohneiser, der den Ball frei vor Keeper Marcel Meinecke ins Tor schieben konnte.
Jene Meinecke war Pilgerzells Bester. In einer vor der Pause chancenarmen Partie kam die Zeit des jungen Keepers nach dem Wechsel. Hier parierte der 19-jährige gegen Maurus Klüber zwei Mal glänzend mit dem Fuß (50., 56.), ehe er auch beim Kopfball von Patrick Lesser (72., nach Freistoß von Link) den Ball abfischte. Auch in der Schlussminute verhinderte Meinecke gegen Stefan Ohneiser nochmals ein zweites Tor der Bachrainer.

Solche Möglichkeiten suchte man auf Pilgerzeller Seite vergebens. Eigentlich blieb das Spiel nur spannend, weil Bachrain das zweite Tor nicht machte. Die Hereingabe von Kohlhepp, an der Saeid Nikbakht knapp vorbei flog (77.) sowie der Freistoß von Faulstich, der zur einzigen halbwegs ernsten Prüfung des arbeitslosen Torwart Dennis Zentgraf wurde (88.), waren die einzigen Ausnahmen im Pilgerzeller Offensivspiel.

„Ich will nicht von hochverdient reden, aber verdient war der Sieg aus meiner Sicht absolut. Man hat den Jungs aber angemerkt, dass sie besonders vor der Halbzeit sehr nervös waren. Man spürt, dass der Druck für uns groß ist. Jeder, der das im Fußball mal miterlebt hat weiß, dass man damit erstmal zurecht kommen muss“, so Bachrains Trainer Francisco Martinez, der genau weiß: „Jeder erwartet von uns, dass wir ganz vorne dabei sind. Und mit dieser Mannschaft müssen wir das ja auch.“

Das Schema

TSV Bachrain: Zentgraf; Ivkovic, R. Link, Raab, Cvijic, H. Ohneiser, Diegelmann, Patrick Lesser, Klüber, Kocatepe, St. Ohneiser – Philipp Lesser, Sandrk, Gören.
TSV Pilgerzell: Meinecke; Kohlhepp, Erb, Bayer, Jasching, Weber, Faulstich, Heck, Herget, Helfrich, Mathiebe – Schröter, Wingenfeld, Nikbakht.
Schiedsrichter: Joshua Herbert (Schwarzbach).
Zuschauer: 300.
Tor: 1:0 Stefan Ohneiser (23.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema