12.05.2019

Künzell II vertagt die Titelfeier - Fotos

Kreisoberliga Mitte: Tabellenführer verspielt 2:0

Julian Röder (links) und Niklas Auth halten den künftigen Müser Spielertrainer Denis Erovic in Schach. Foto: Florian Volk

Ein Überraschungssieg des TSV Künzell II hat die Meisterfeier des SV Germania Müs in der Kreisoberliga Mitte noch einmal vertagt. Vor heimischem Publikum ließ sich die Friedel-Elf beim Stand von 2:0 die Butter noch vom Brot nehmen und unterlag schließlich mit 2:3 (2:2).

Es war eigentlich angerichtet in Müs, um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen: Die Reserve des TSV Künzell schien eine machbare Aufgabe, das Wetter hatte sich gebessert, und durch Treffer von Denis Erovic (9.) und Spielertrainer Marc Friedel (14.) passte auch der Spielstand. Am Sportplatz in Müs war sich jeder Zuschauer sicher: Es würde nur noch um die Höhe des Sieges gehen.

Diese Rechnung allerdings hatte Müs ohne Künzell II gemacht. Die erste Chance der Gäste führte nämlich sofort zum Anschlusstreffer. Nach einem Kopfballduell an der Strafraumgrenze landete der Ball beim freistehenden Yusuf Ibrahim Kocak, der zum 1:2 einschoss. Und dieser Treffer stärkte sichtlich die Moral der Gäste – eine Entwicklung, die noch vor der Pause im Ausgleich mündete. Kevin Schüler kam gut 25 Meter vor dem Tor in Ballbesitz und zog direkt ab. Der Schuss entwickelte sich zur Bogenlampe und schlug schließlich direkt unter der Querlatte im Tor von Sebastian Schäfer ein. Der Müs-Keeper reagierte zwar noch, musste aber kopfschüttelnd das Gegentor quittieren.

„Wenn wir mit unseren vielen Chancen gleich zu Beginn das dritte Tor machen, ist die Partie durch. So aber lassen wir den Gegner im Spiel und sind selbst Schuld, uns so vorführen zu lassen. Da muss sich heute jeder an die eigene Nase fassen und an der Einstellung arbeiten für die nächsten Spiele“, monierte Friedel nach Abpfiff den Einbruch seines Teams.

Die Germania aus Müs ließ sich nach Wiederanpfiff vom 2:2 nicht aus dem Rhythmus bringen und bestimmte auch fortan und letztlich über die gesamten 90 Minuten das Spielgeschehen. Mit einem weiteren grandiosen Fernschuss, diesmal von Simon Herbach, genau ins obere linke Eck führten aber nach gut einer Stunde trotzdem die künzeller. Müs wechselte anschließend, und tatsächlich sorgte Burak Ilgar für mehr Tempo und Ideen im Angriffsspiel des Spitzenreiters. Ein Torerfolg blieb der Friedel-Elf allerdings trotzdem verwehrt. Im Angriff mangelte es allzu sehr an Präzision. Die Meisterfeier steigt damit wohl erst am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel bei Edelzell/Engelhelms.

Müs: Schaefer; Henkelmann (60. Ilgar), Löffler, Gerk, Friedel, Erovic, Sharif, Schell, Eichenauer (43. Bagci Koray), Claus, Jahic.
Künzell II: D. Breunung; Auth, Vogel, Bellinger, Root, Hagedorn, P. Breunung, Herbach, Kocak (60. Maierhof), Roeder, M. Breunung (34. Schüler).
Schiedsrichter: Sören Wollrath (SG Mecklar/Meckbach/Reilos).
Zuschauer: 100.
Tore: 1:0 Denis Erovic (9.), 2:0 Marc Friedel (14.), 2:1 Yusuf Ibrahim Kocak (29.), 2:2 Kevin Schüler (41.), 2:3 Simon Herbach (57.). / fv

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema