04.11.2018

Neubauer lobt die Mentalität seiner Mannschaft

B-Juniorinnen-Hessenliga: Viktoria Fulda weiterhin auf der Überholspur

Homan Halimi traf beim Auswärtssieg der Viktoria doppelt. Foto: Charlie Rolff

Die Erfolgsserie des JFV Viktoria Fulda in der B-Junioren Hessenlia reißt nicht ab. Die Barockstädter feierten in Wieseck einen fulminanten 4:1 (2:0)-Auswärtserfolg.

„Die Mentalität meiner Mannschaft ist phänomenal. Wir hatten heute wieder einige Ausfälle zu beklagen und sind ersatzgeschwächt in die Partie gegangen. Hinzu kam aufgrund der äußeren Bedingungen eine schwierige Trainingswoche. Ich kann dem gesamten Team nur ein großes Lob aussprechen, wie wir diese Umstände weggesteckt haben“, findet Ribobert Neubauer, Trainer des JFV, lobende Worte. In der Tat versprühte Viktoria Fulda zu keiner Zeit eine Unsicherheit. Im Gegenteil: der JFV dominierte ab der ersten Minute an das Geschehen und spielte sich immer wieder gefährliche Möglichkeiten heraus. Ein Beleg dafür war ein Doppelschlag in der Anfangsphase, durch den Fulda die Weichen auf Sieg stellte. „Nach der Pause haben wir uns eine kleine Auszeit genommen, die jedoch keine Auswirkung auf den weiteren Spielverlauf hatte. Denn wir haben nach dem Gegentreffer direkt wieder nachgelegt und am Ende einen verdienten Erfolg eingefahren“, gibt Neubauer abschließend zu Protokoll.

Fulda: Bagus; Seifert, Jakob, Bernges, Günther, von Keitz, Hartwig, Neubauer, Shustikov, Halimi, Huder, Aydogan, Hohmann, Leitschuh, Habermehl.
Tore: 0:1 Homan Halimi (2.), 0:2 Marcel Huder (11.), 1:2 Roger Adamski (57.), 1:3 Homan Halimi (59.), 1:4 Noah Neubauer (78.). / tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe