24.09.2018

Nüsttal erobert nach Regionalderbysieg Rang eins

A-Junioren-Verbandsliga: Aulatal im Verletzungspech

Max Stadler und Nüsttal stehen ganz oben. Archivfoto: Charlie Rolff

Auch wenn es vermutlich nicht viel mehr als eine nette Momentaufnahme ist: Dank des Siegs im Regionalderby gegen Aulatal hat sich die JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach nach sieben Spieltagen auf Tabellenplatz eins gesetzt.

JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach - JFV Aulatal 3:0 (1:0)

"Wir sind einfach glücklich, dass wir wieder in der Erfolgsspur sind. Jetzt haben wir beim Tabellenzweiten Baunatal ein richtiges Topspiel", freut sich JSG-Coach Kevin Muth, der von einem verdienten Sieg seiner Nüsttaler sprach, der aber um ein Tor zu hoch ausgefallen sei. Gerade Hälfte eins gestaltete sich doch sehr ausgeglichen. "Bis zum ersten Gegentreffer haben wir noch ganz gut mitgehalten", befand derweil auch Aulatal-Coach Felix Bodes, dessen Team die Durchschlagskraft im Angriff fehlte. Zu allem Überfluss verletzte sich nach Toptorschütze Yannik Hofmann (Kreuzbandriss) nun auch Jonas Schäfer, der mit Verdacht auf Meniskusanriss ausgewechselt werden musste.

Tore: 1:0 Lasse Thomas (25.), 2:0 Dennis Möller (65.), 3:0 Luca Hohmann (78.).

SC Waldgirmes - JFV Bad Soden-Salmünster 3:1 (2:1)

"Wir haben uns zu wenige Chancen herausgespielt und gerade in der zweiten Hälfte hat uns die Durchschlagskraft gefehlt", konstatierte JFV-Trainer Florian Pfeiffer, der unter dem Strich einen verdienten Sieg für den SC Waldgirmes quittieren musste. Dabei glich Gian-Luca Marucci in der 28. Spielminute noch zum 1:1 aus, doch direkt im Gegenzug mussten die Gäste den erneuten Rückstand hinnehmen. In der zweiten Halbzeit gelang es dem JFV dann nicht, genug Druck aufzubauen und wurde letztendlich sogar zum 3:1 ausgekontert.

Tore: 1:0 Michael Eduard Preidt (24.), 1:1 Gian-Luca Marucci (28.), 2:1 Michel Wagner (30.), 3:1 Jan Schwarz (78.). / kol, boe

Kommentieren

Vermarktung: