21.02.2018

Nur ein Ausfall, der Voll aber sehr schmerzt

Testspiele: Auch Fliedens zweiter Anlauf gegen Neuhof auf der Kippe

Christopher Krause (Bildmitte) ist derzeit zum Zuschauen verdammt. Foto: Charlie Rolff

Zweiter Anlauf heute Abend für das Testspiel zwischen Hessenligist Buchonia Flieden und Verbandsligist SV Neuhof. Jedoch ist auch heute unklar, ob das Nachbarschaftsduell am Fliedener Weiher um 19 Uhr wirklich stattfinden kann.

„Von 15 bis 19 Uhr kannst Du auf den Platz drauf. Danach wird es sofort spiegelglatt und jedes Tackling ist stark verletzungsgefährdend. Es ist meiner Ansicht nach sehr unwahrscheinlich, dass wir diesmal gegen Neuhof testen können“, unkt Fliedens Coach Meik Voll, der deshalb umso mehr angefressen ist, dass der nordhessische Club FV Felsberg/Lohre seinen Testauftritt im Königreich am Samstag bereits abgesagt hat. „Wir haben eine Woche mehr als die anderen osthessischen Teams in unserer Liga Zeit, deshalb wird es noch einen abschließenden Test geben“, betont Voll. In welchem Test nun auch immer, verzichten muss der Trainer auf jeden Fall auf Mittelfeldlenker Christopher Krause, den Knieprobleme plagen. „Das kann eine langwierige Geschichte werden“, befürchtet der 42-Jährige. Ansonsten sei man trotz schlechter Verhältnisse in der Vorbereitung personell gut durchgekommen. „Fit sind wir, spielerisch müssen wir noch arbeiten. Das Fitnessstudio oder die Stadiontreppen sind dafür nur leider nicht der beste Ort.“

Auch Eichenzell und Bronnzell versuchen heute Abend ihr Testspielglück: Das Duell der beiden Gruppenligisten soll heute um 20.40 Uhr am Eichenzeller Kunstrasen steigen. Für die Britannen wäre es erst der zweite Test 2018. / hall

Kommentieren

Vermarktung: