Derbysieg

Rausch-Elf betreibt Chancenwucher

A-Liga Fulda/Rhön: Schmalnau/Hettenhausen "nur" 2:0 gegen schwache Thalauer

03. Oktober 2019, 13:00 Uhr

Thalaus Lars Baumann (rechts) spielt den Ball vor Kenneth Brandenburg. Foto: Kevin Kremer

Die SG Schmalnau/Hettenhausen hat das im Hinblick aufs Prestige und Tabelle sehr wichtige Vorderrhön-Derby der A-Liga Fulda/Rhon gegen Thalau II verdient für sich entschieden.

Entsprechend zufrieden und erleichtert war der neue Spielertrainer der SG, Tony Rausch. „Der Sieg tut uns gut, auch um das Umfeld zu beruhigen. Jeder Erfolg ist wichtig, um weiter zusammenzuwachsen.“ Wo der Schuh der Spielgemeinschaft in ihrer ersten Halbserie drückt, das war allerdings auch gegen Thalau immer mal wieder zu sehen: Es fehlt ein Knipser. Die Youngster Jonas Will und Fabian Barth zeigten zwar ganz häufig super Ansätze und brachten sich in Position, bei der finalen Aktion versagten den Offensivleuten aber zu oft die Nerven.

„Umso glücklicher bin ich, dass wir hinten heute stabil gestanden haben und uns nicht ein Schnitzer wieder mal um den Lohn gebracht hat“, so Rausch. Wobei die Thalauer auch zugegebenermaßen viel zu schwach waren, um mögliche Fehler überhaupt zu nutzen. Es war zu erkennen, dass die Mannen von Sebastian Wahl und Michael Kraft ohne die nötigen Verstärkungen von oben in der A-Liga ihre Probleme bekommen.

„Darauf dürfen wir uns aber nicht verlassen. Es soll auch keine Ausrede sein, dass vier, fünf Jungs vom Stamm der Reserve fehlen. Uns hat einfach die Durchschlagskraft gefehlt. Und wenn die Schmalnauer nicht so verschwenderisch mit ihren Möglichkeiten umgegangen wären, wäre das Ding schon zur Pause durch gewesen“, bekannte das Duo unisono.

Allem Chancenwucher zum Trotz gelangen Schmalnau/Hettenhausen aber doch zwei Treffer: Tony Rausch, der die Unsicherheit des Thalauer Keepers Sven-Christian Hempel bei einem Distanzschuss zu nutzen wusste (26.), und Abwehrchef Fabian Bub nach einer Ecke (60.) münzten das Übergewicht auch in Treffer um.

Die Statistik:

SG Schmalnau/Hettenhausen: Klingner; Kreis, Brandenburg, Mirko Maul, Patrick Boenisch, Roth, M. Bub, T. Bub, Rausch, Will, Barth.
FSV Thalau II: Hempel; S. Wahl, Storch, F. Kress, L. Kress, D. Wahl, Görlich, Meyer, Gasic, Baumann, Schrems – Kraft, Scholz, Licht.
Schiedsrichter: Wolfgang Schäfer (SG Rückers). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Tony Rausch (26.), 2:0 Marius Bub (60.).

Autor: Christian Halling

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema