27.04.2019

Roth-Team pirscht sich an Platz drei heran

A-Junioren-Hessenliga: Viktoria Fulda schlägt Darmstadt 98

Hamed Noori traf doppelt und bescherte dem JFV Viktoria Fulda drei Zähler. Archivfoto: Charlie Rolff

Der JFV Viktoria Fulda darf von Platz drei träumen. Dank eines 2:1 (2:1)-Sieges gegen den derzeitigen Tabellendritten Darmstadt 98 beträgt der Rückstand nur noch einen Zähler.

Die Voraussetzungen haben laut JFV-Coach Florian Roth gestimmt: „Der Platz war etwas nass, so dass gutes Fußballwetter vorlag. Wir haben ab der dritten Minuten dann ein sehr gutes Spiel gezeigt.“ Der Schock folgte direkt zu Beginn, denn nach zwei Minuten führten die Lilien bereits. Anschließend drehten die Hausherren auf und zeigten neben einem tollen Kampf auch „starke fußballerische Elemente“, wie Roth befand.

Die Belohnung kam prompt, denn Hamed Noori erzielte innerhalb weniger Minuten einen Doppelpack (21., 29.). „Zwischendurch hatten wir sogar noch einen Lattentreffer von Anto Vinojcic. Unsere Aktionen war immer wieder schnell und zielgerichtet nach vorne, aber auch die Defensivleistung war lobenswert, da wir wenig bis nichts zugelassen haben“, meinte Roth, der stolz ist, dass sein Team am dritten Tabellenplatz kratzt.

JFV Viktoria Fulda: Weisbäcker; Kemmerzell, Auth, Schütz, Budesheim, Mulaj, Vinojcic, Piechutta, Noori, Hoss, Zvekic.
Tore: 0:1 (2.), 1:1, 2:1 Hamed Noori (21., 29.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema