12.05.2018

Roth vom Verband gesperrt – Viktoria 3:3

B-Junioren-Hessenliga

Für Florian Roth verlief der Samstagvormittag unglücklich. Foto: Charlie Rolff

Die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben am Samstagvormittag zwar die Abstiegsplätze der Hessenliga verlassen, mussten dabei allerdings zwei ganz späte Gegentreffer zum 3:3 (1:1)-Endstand gegen den KSV Hessen Kassel hinnehmen, wobei Coach Florian Roth nicht eingreifen konnte, weil er nicht durfte.

Unter der Woche flatterte bei Viktoria ein Sonderbericht zum Spiel in Kelkheim ein. Roth wurde ein Tätigkeitsverbot für zwei Wochen und 250 Euro Geldstrafe auferlegt, Co-Trainer Branko Milenkovski bekam 150 Euro Geldstrafe aufgebrummt und Keeper Marvin Mohr wurde für zwei Spiele gesperrt. „Damit sind wir absolut nicht einverstanden“, sagt Roth, der davon ausgeht, dass der Verein Einspruch einlegen wird. Roth und Milenkovski hätten sich laut des Sonderberichts im Besonderen verbal danebenbenommen, was Roth so nicht nachvollziehen kann. Dementsprechend musste sich Roth am Lehnerzer Kunstrasen außerhalb des Geländes ein Plätzchen suchen, durfte vor dem Spiel auch nicht die Mannschaft einstellen. Doch auch ohne ihren Chefcoach zeigte Viktoria ein starkes Spiel, führte bis kurz vor Schluss 3:1, weil zweimal Homan Halimi ideal für Eric Behr aufgelegt hatte und einmal Lukas Schwarz das tolle Solo Paul Wagners vollendete, bekam im Schlussakkord aber zwei bittere Gegentore, eines nach einem Befreiungsschlag, eines nach einem Standard. / jg

JFV Viktoria Fulda: Heuser; Witte, Grosch, Budesheim, Auth, Mulaj, Behr, Halimi, Schwarz, Kocak, Wagner – Isert, Milenkovski, Dugan.
Tore: 1:0 Eric Behr (8.), 1:1 (32.), 2:1 Eric Behr (52.), 3:1 Lukas Schwarz (64.), 3:2 (79.), 3:3 (80.+3).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema