31.03.2019

Rothemann lange Zeit auf Augenhöhe

Gruppenliga: Belaarbi sieht Rot bei Bronnzeller Sieg

Alexander Ganß traf zur Führung für die SG Bronnzell. Foto: Verein

Die SG Bronnzell fährt den erwarteten Pflichtsieg beim Tabellenletzten in Rothemann ein. Beim 3:0 (1:0)-Erfolg waren die Gastgeber jedoch lange Zeit auf Augenhöhe.

"Wir waren in der ersten Halbzeit die besser Mannschaft, hatten drei hundertprozentige Chancen, die wir aber nicht machen", schildert Rothemanns Spielertrainer Murat Anli. Auch nach dem 0:1 agierte seine Mannschaft besser. Anli selbst war kurz darauf auf und davon und konnte von Tarek Belaarbi nur regelwidrig gestoppt werden. Aus der Kabine kam ebenfalls der TSV besser, ehe Tayfun Dahan Gelb-Rot kassierte. "Danach haben wir den Faden verloren, hatten aber trotzdem noch durch Marko Curic die Chance", sagt Anli. Curic traf aber nur den Pfosten, sodass "Bronnzell dann doch verdient gewonnen hat."

Schiedsrichter: Maximilian Schindler (Groß-Umstadt). Zuschauer: 150. Tore: 0:1 Alexander Ganß (23.), 0:2 Niklas Hansel (62.), 0:3 Julian Keller (75., Foulelfmeter). Rote Karte: Tarek Belaarbi wegen einer Notbremse (26., Bronnzell). Gelb-Rote Karte: Tayfun Dahan (65., Rothemann).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe