14.09.2019

Rützel: Egal wie - Hauptsache gewonnen

Verbandsliga: Eichenzell freut sich über drei wichtige Punkte gegen den Abstieg

Eichenzells Heiko Rützel (mitte) und Tim Ströder (rechts) hatten den Sieg gegen Körle fest im Blick Foto: Charlie Rolff

Im immens wichtigen Spiel gegen Körle haben die Gäste in der ersten Halbzeit das Glück herausgefordert und gingen nach 90 Minuten und einer besseren zweiten Halbzeit mit 2:1 (1:0) als Sieger vom Platz.

"Wir wussten, dass uns kein einfaches Spiel gegen Körle erwartet", verweist Eichenzells Spielertrainer Heiko Rützel auf die Neubesetzung des Trainerpostens der Gastgeber. Das Spiel begann für Eichenzell ideal, schließlich schoss Jonathan Müller die Gäste mit einem überlegten Schuss in Führung. "Die Führung hat uns aber keine Sicherheit gegeben. Das haben wir dann auch deutlich in der Kabine angesprochen", blickte der Übungsleiter auf einen Latten-, Pfostentreffer und einer Glanztat von Keeper Christian Kirbus zurück.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Britannen deutlich besser aus der Halbzeit und nahmen den Kampf in Form von Zweikämpfen an. Die Vorentscheidung besorgte Mikael Avanesian nach schöner Vorarbeit von Ferhat Yildiz und Rudi Wasirow. "Am Ende haben wir es nochmal unnötig spannend gemacht. Der Sieg heute war super wichtig. Egal wie, Hauptsache wir haben gewonnen", schloss Rützel.

Die Statistik

FC Eichenzell: Kirbus - Cl. Müller, Ströder, Ganß, Ch. Müller - Rützel - Yildiz (86. Gutberlet), Jo. Müller, Aydarus (72. Bagci), Wasirow - Avanesian.
Schiedsrichter: Tobias Lecke (Bebra).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Jonathan Müller (14.), 0:2 Mikael Avanesian (82.), 1:2 Thomas Melnarowicz (90.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema