16.06.2018

Sandzak erhält Zulassung trotz verspäteter Meldung

Verbandsliga Süd: 17 Mannschaften dabei

Sandzaks Vorstandsmitglied Anwar Naamnih. Foto: Mithat Gürser

Trotz einer verspäteten Mannschaftsmeldung hat der SV FC Sandzak am Samstag die Zulassung für die kommende Saison in der Verbandsliga Süd erhalten. Das hat Klassenleiter Thorsten Bastian gegenüber unserem Portal bestätigt.

Der Frankfurter Balkan-Klub hatte seine erste Saison in der Verbandsliga Süd trotz des Abzuges von sechs Punkten wegen fehlendem Unterbau auf Rang neun abgeschlossen. Zum Ende der Meldefrist am 6. Juni lag Klassenleiter Thorsten Bastian aber kein Meldebogen des Vereins für die kommende Spielzeit vor.

Seit einigen Wochen war spekuliert worden, dass der Klub aufgrund von polizeilichen Ermittlungen gegen wichtige Vereinsmitglieder den Spielbetrieb einstellen könnte. Mitte der vergangenen Woche erhielt Bastian aber dann doch eine Mail von Sandzaks Vorstandsmitglied Anwar Naamnih mit der verspäteten Meldung.

"In diesem Fall kann nur der zuständige Kreisfußballwart Rainer Nagel den SV FC Sandzak über das DFB-Net nachmelden", erklärt Bastian. Was am heutigen Samstag nach der Klärung des Sachverhaltes in der Vorstandssitzung des Hessischen Fußball-Verbandes geschehen ist.

"Ich nehme den SV FC Sandzak in die Verbandsliga Süd auf. Allerdings werde ich auch einen alternativen Spielplan mit 16 Mannschaften erstellen, falls doch ein Rückzug kommen sollte. So sind wir für alle Eventualitäten gerüstet", verkündet Bastian.

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren