21.10.2019

Scheibelhut und Bojnec lassen's krachen

B-Junioren-Verbandsliga: JFV Viktoria II schnappt sich Derbysieg

Lukas Bojnec (rechts) netzte gleich vier Mal für die JSG West Ring ein. Foto: Kevin Kremer

Nach drei Spielen ohne Dreier durfte die Reserve des JFV Viktoria wieder einen Sieg bejubeln. Im Derby gegen den JFV Fulda "Borussia" war vor allem Louis Scheibelhut prächtig in Form. West Ring und Bad Soden-Salmünster wurde derweil ihrer Favoritenrolle gerecht.

JFV Viktoria Fulda II – JFV Fulda "Borussia" 4:1 (1:0).

Sehr schwer fand die Viktoria in die Partie. "Wir waren viel zu weit von den Gegenspielern weg, sind deshalb überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen. Die Borussen haben uns sehr unter Druck gesetzt und wir konnten froh sein, dass sie nicht kaltschnäuzig vor dem Tor waren", meinte Sascha Fiedler, Trainer des JFV Viktoria. Dessen Team profitierte zum Ende der ersten Halbzeit von einer Fünf-Minuten-Zeitstrafe gegen die Gäste, denn in Überzahl schlug Louis Scheibelhut zum ersten Mal zu, ehe der Youngster zwei weitere Treffer in Durchgang zwei folgen ließ. "Wir waren sehr effizient", sagte Fiedler, der ein faires Derby trotz robuster Zweikämpfe sah. Der 32-Jährige vesaß bereits in der Trainingswoche ein gutes Gefühl: "Es hat sich angedeutet, denn wir waren vollzählig und die Jungs haben sehr gut trainiert."

Tore: 1:0 Louis Scheibelhut (37.), 2:0 Louis Scheibelhut (50.), 3:0 Fabian Elias Blum (78.), 3:1 Maxim Meister (79.), 4:1 Louis Scheibelhut (80.).

JFV FC Aar – JSG West Ring 0:4 (0:3).

Die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten erfüllte West Ring problemlos. "Wir haben an die Leistungen vor den Ferien angeknüpft, haben von der ersten Minute an das Spiel dominiert und es im zweiten Durchgang über die Zeit geschaukelt", resümierte West Rings Trainer Sejo Kolic. Zum Mann des Spiels avancierte Lukas Bojnec, der Aar im Alleingang erlegte. Der Charakter der Hausherren stimmte allerdings, "denn sie haben gut auf Konter gespielt. Wir standen aber sehr gut. Es macht derzeit sehr viel Spaß mit den Jungs", frohlockte Kolic.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Lukas Bojnec (6., 32., 38., 75.).

JFV Bad Soden-Salmünster – FC Ederbergland 5:2 (3:1).

Bereits nach zwei Minuten schockten die Gäste die favorisierten B-Junioren des JFV. Obwohl diese nicht ihren besten Fußball zeigten, konnten sie zum Ende der ersten Halbzeit das Spiel drehen und durch einen Doppelpack von Tobias Buchhold sowie einen Treffer von Fynn Huth in Führung gehen. Nach der Pause machten der erneut erfolgreiche Buchhold und Stürmer Mikko Dworschak den Deckel auf die Partie, daran konnte auch der zweite Gästetreffer nichts ändern.

Tore: 0:1 (2.), 1:1, 2:1 Tobias Buchhold (24., 28.), 3:1 Fynn Huth (33.), 4:1 Tobias Buchhold (55.), 5:1 Mikko Dworschak (60.), 5:2 (71.).

Kommentieren