04.07.2018

Schlitzerland schlägt sich tapfer

Kreispokal: Steinbach siegt in Queck

Rechtsverteidiger Fabian Wiegand (links) bereitete das 2:0 sehr zur Freude von Petr Paliatka stark vor. Foto: Kevin Kremer

Lange sah der SV Steinbach wie der sichere Sieger aus, dann aber beteiligte sich Gastgeber SG Schlitzerland immer mehr am Spiel, und hätte mit viel Glück gar noch nach einem 0:3-Rückstand zurückkommen können. Doch die Bürde wog zu schwer, letztlich zog der Verbandsligist beim Gruppenligisten dank des 4:1 (2:0)-Siegs hochverdient ins Viertelfinale des Kreispokals Lauterbach/Hünfeld ein.

Ohne eine ganze Mannschaft, so fehlten beispielsweise Marius Hampl, Hendrik Bachmann, Falk Wahl, Tobias Wahl oder Keeper Hans-Peter Schwarz, traten die Schlitzerländer an – und waren daher lange mit Defensivarbeit beschäftigt. Das machte die Elf von Simon Grosch auch gar nicht schlecht, dennoch stand es zur Pause 0:2. Für die Steinbacher Führung sorgte Mateo Duvnjak, der im 4-2-3-1 ganz vorne agierte, nach feiner Vorarbeit Marcel Ludwigs (22.). Und auch Kirche Ristevski musste beim 0:2 nur noch den Fuß hinhalten, nachdem Fabian Wiegand per starker Flanke aus dem Lauf heraus vorbereitet hatte. Und auch dem 0:3, das eigentlich alle Zweifel hätte beseitigen sollen, ging ein Angriff über Außen voraus: Diesmal legte Ludwig maßgerecht für Max Schäfer auf. Vollkommen machtlos bei allen Treffern: Schlitzerlands 43-jähriger Schlussmann Lars Jung.

Doch just mit David Wahls Anschlusstreffer zum 1:3, als der Abwehrchef aus beinahe unmöglichem Winkel eine Flanke Philip Jörgs per Kopf verwertete, kam Schlitzerland ins Spiel, gestaltete es zwischenzeitlich ausgeglichen. Und hätte Daniel Heinrich bei Erik Heinzes Distanzschuss nicht so beherzt zugegriffen, es hätte gar noch einmal richtig eng werden können (62.), so aber machte Duvnjak das Spiel zu. Apropos Heinze: Der ehemalige Junioren-Bundesligaspieler lenkte von der „Sechs“ aus das Schlitzerländer Spiel, deutete sein überdurchschnittliches Potential mehr als nur an.

SG Schlitzerland: Jung; M. Bachmann, D. Wahl, Kress, Hahn, Hahn, Braun, Heinze, Steube, Jörg, Suppes, Lohse – Becker, Majidi.
SV Steinbach: Heinrich; Bott, Gemming, F. Wiegand, M. Wiegand, Milenkovski, Faust, Kvaca, Duvnjak, Ludwig, Ristevski – Trabert, Schäfer.
Schiedsrichter: Steffen Gaschitz (Treischfeld).
Zuschauer: 80.
Tore: 0:1 Mateo Duvnjak (22.), 0:2 Kirche Ristevski (34.), 0:3 Max Schäfer (49.), 1:3 David Wahl (52.), 1:4 Mateo Duvnjak (81.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SG Schlitzerland

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Steinbach

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)