Vorrundenbesprechung bei FT

Sechs Gruppenliga-Absteiger?

14. Juli 2021, 14:57 Uhr

Gruppenliga-Klassenleiter Erhard Zink. Foto: Torgranate

Spätestens ab März, wenn die Play-down-Runde der erstmals geteilten Gruppenliga startet, wird ein großes Hauen und Stechen beginnen. Denn wie die gestrige Rundenbesprechung im Vereinsheim von FT Fulda zu Tage förderte, wird es mindestens fünf Absteiger geben.

Die Rechnung für die Maßnahme in der ersten Corona-Abbruchsaison keine Absteiger, aber dafür Aufsteiger zuzulassen, wird in der kommenden Saison beglichen. Denn 19 Teams verträgt die Gruppenliga nicht, weswegen sie nun geteilt wurde und ab kommendem Sommer wieder mit weniger Teams auskommen soll. Am liebsten mit 16, das ist die weiterhin festgelegte Richtzahl. Und die lässt die Vereine verzweifeln.

Denn nur im Falle, dass es keinen osthessischen Absteiger aus der Verbandsliga gibt, kommt die Gruppenliga mit fünf Absteigern aus. Andernfalls, und das ist höchstwahrscheinlich, wird es sechs Teams treffen. Sechs von zehn, denn in der Play-down-Runde werden nach dem Winter zehn Teams unterwegs sein; um den einzigen Aufstiegsplatz spielen in den Play-offs hingegen neun Teams. Die Süd-Gruppe schickt dort ein Team weniger ins Rennen. Eine Aufstiegsrunde zur Verbandsliga gibt es nicht. Nur der Meister steigt direkt auf.

Klassenleiter Erhard Zink (Herbstein) verdeutlichte die Reglung für die Runde noch einmal: Es werden nur die Punkte aus den Spielen gegen die Gegner der Quali-Runde, die bis zum Kirmeswochenende Anfang November läuft, mitgenommen, die nachher in der gleichen Runde landen. Gegen diese Teams tritt das Team nach der Winterpause nicht mehr an.

Doch nicht nur an die Teilung müssen sich die Zuschauer gewöhnen, sondern darüberhinaus an neue Anstoßzeiten: Ab Gruppenliga abwärts wird in der Region in der kommenden Saison sonntags im Regelfall um 15.30 Uhr angestoßen. Damit soll den Hygienebestimmungen wegen der Pandemie Rechnung getragen werden. Die Reservespiele beginnen nun meist um 12.45 Uhr, wodurch eine Stunde Zeit zwischen Vor- und Hauptspiel bleibt.

Zink verwies darauf, dass noch keine Entscheidung gefallen ist, ab wann denn die Runden gewertet werden, sollte ein erneuter Corona-Abbruch nötig sein. "Es ist noch nicht entschieden, ab wann gewertet wird. Am Samstag werden wir mit dem Verband darüber beraten. Nach meinem Kenntnisstand sind sich die Juristen noch nicht ganz einig, ob 50 oder 75 Prozent der Spiele absolviert sein müssen, ehe man in die Wertung gehen kann. Nächste Woche erwarten wir dazu eine Antwort", so Zink.

Schiedsrichter-Ansetzer Jörg Dehler, neben Zink der einzige Offizielle auf der Tagung, redete nochmals auf die Vereinsvertreter ein, "dass ihr bitte alle darauf achtet, dass die Schiedsrichterkabinen immer frisch desinfiziert sind. Außerdem dürfen Drittpersonen die Schirikabinen nur mit Maske betreten." Zudem verwies Dehler darauf, dass auch weiterhin ob der Pandemie keine Auswechselkärtchen nötig sind.

Indes gab der FV Horas bekannt, dass die Heimspiele ob der Unbespielbarkeit des eigenen Geländes in der Hinrunde auf dem ehemaligen BGS-Platz in Lehnerz ausgetragen werden. Als Ausweichgelände steht zudem der Kunstrasen in der Johannisau zur Verfügung.

Die ersten vier Spieltage

1. Spieltag (6. - 8. August)
Gruppe 1:
Petersberg – Horas (So., 15.30)
Bronnzell – Künzell (So., 15.30)
Hönebach – Elters/E./S. (So., 15.30)
Aulatal – Hünfeld II (So., 15.30, in Oberaula)
Eiterfeld/Leimbach - FT Fulda (So., 17.00)

Gruppe 2:
Hosenfeld – Oberzell/Z. (Fr., 18.30)
Müs – Schlüchtern (So., 15.30)
Großenlüder – Kressenbach/U. (So., 15.00)
Freiensteinau – Gundhelm/H. (So., 15.30)

2. Spieltag (13. August)
Gruppe 1:
Künzell – Eiterfeld/Leimbach (Fr., 19.00)
Elters/E./S. – Bronnzell (Fr., 19.00, in Schwarzbach)
FT Fulda – Petersberg (Fr., 19.00)
Horas – Aulatal (Fr., 19.00)
Hünfeld II – Hönebach (Fr., 19.00)

Gruppe 2:
Kressenbach/Ulmbach – Müs (Fr., 18.45, in Ulmbach)
Kerzell – Hosenfeld (Fr., 19.00)
Oberzell/Z. – Freiensteinau (Fr., 19.00)
Gundhelm/H. – Großenlüder (Fr., 19.00, in Hutten)

3. Spieltag (15. August)
Gruppe 1:
Horas – Hünfeld II
FT Fulda – Elters/E./S. (So., 15.30)
Petersberg – Künzell (So., 15.30)
Aulatal – Bronnzell (So., 15.30, in Oberaula)
Hönebach – Eiterfeld/L. (So., 15.30)

Gruppe 2:
Hosenfeld – Schlüchtern (So., 15.30)
Freiensteinau – Müs (So., 15.30)
Oberzell/Z. - Gundhelm/H. (So., 17.30)
Kerzell - Kressenbach/U. (verlegt auf 29.10., 19.00)

4. Spieltag (20. - 22. August)
Gruppe 1:
Bronnzell - Hönebach (Fr. 18.30)
Horas - Eiterfeld/L.(So., 15.30)
Künzell – Aulatal (So., 15.30)
Elters/E./S. – Petersberg (So., 15.30, in Eckweisbach)
Hünfeld II – FT Fulda (So., 15.30)

Gruppe 2:
Müs – Großenlüder (So., 15.30)
Schlüchtern – Freiensteinau (So., 15.30)
Kressenbach/U. – Hosenfeld (So., 15.30, in Kressenbach)
Gundhelm/H. – Kerzell (So., 15.30, in Gundhelm)

Kommentieren