10.11.2018

Soden macht zur richtigen Zeit die Tore

Gruppenliga: 4:1 im Bergwinkel-Derby

Coach Anton Römmich (Bildmitte) ist stolz auf seine gewachsene Sodener Truppe. Foto: Ralf Hofacker

Mit einem klaren 4:1 (3:1)-Erfolg im Bergwinkel-Derby in Schlüchtern hat die SG Bad Soden eine souveräne Halbserie in der Gruppenliga erfolgreich ausklingen lassen und scheint nicht zuletzt durch die Punkteteilung im Verfolgerduell in der Rhön auf dem Weg zum Titel kaum noch einzuholen.

„Man hat allerdings in Schlüchtern gemerkt, dass die Pause langsam herbeigesehnt wurde. Wir waren heute schwach, sind auf dem holprigen Platz nicht so in die Zweikämpfe gekommen und nach einem Ballverlust im Aufbau sogar in Rückstand geraten“, war Trainer Anton Römmich mit der Vorstellung in der Auwiese nur bedingt zufrieden. Immerhin machte seine Mannschaft zur richtigen Zeit die Tore, „Schlüchtern hätte uns nach der Einwechslung von Florian Reichler Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal kurz ärgern können“, so Römmich weiter, der insgesamt stolz ist auf seine Truppe. „Wir haben in diesem Halbjahr klasse gearbeitet, der Teamgeist ist fantastisch, die Trainingsbeteiligung so hoch wie noch nie, seit ich in Soden bin. Du kannst einen Meistertitel nicht planen, aber wir sind auf einem sehr guten Weg“, schwärmt der 32-Jährige, der angesichts der frühen Pause aber noch bis Mitte Dezember zweimal die Woche weitertrainieren möchte, „um im Rhythmus zu bleiben.“

Schiedsrichter: Lukas Heckener (SV Welkers). Zuschauer: 300. Tore: 1:0 Mladen Puric (24.), 1:1 Daniele Fiorentino (27.), 1:2 Lukas Ehlert (34.), 1:3 Christoph Neiter (57.), 1:4 Lukas Ehlert (87.). / hall

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema