04.11.2019

Soden schielt auf die Relegation

C-Junioren-Verbandsliga: Künzell verliert Kellerduell

Mert Erbasaran traf dreifach beim 6:0-Kantersieg in Bicken. Foto: Verein

Während die C-Junioren des JFV Bad Soden-Salmünster sich nach acht Spielen ohne Niederlage Richtung Relegationsplatz in der Verbandsliga orientieren können, setzt sich die Krise bei Neuling SF BG Marburg fort.

JFV FC Aar – JFV Bad Soden-Salmünster 0:6 (0:3).

Der Tabellenletzte trat gegen den JFV Bad Soden-Salmünster mit nur zehn Spielern an, zeigte aber kämpferisch eine starke Leistung. Bad Soden-Salmünsters Spiel war von Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern geprägt. Dennoch entschied der JFV das Spiel früh durch Tore von Mert Erbasaran und Elia Prestifilippo. Mit dem Abpfiff besorgte Tahir Tas den Endstand. Trainer Manuel Grauel freut sich nun auf das Spitzenspiel in der nächsten Woche zu Hause gegen den VfB Marburg.

Tore: 0:1 Mert Erbasaran (11.), 0:2 Elia Prestifilippo (20.), 0:3 Mert Erbasaran (30.), 0:4 Elia Prestifilippo (56.), 0:1 Mert Erbasaran (65.), 0:6 Tahir Tas (70.).

SF BG Marburg - JSG Künzell 4:0 (2:0).

Künzells Trainer Hakan Kocatepe hofft, dass seinen Jungs spätestens nach der heftigen Pleite beim Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt die Augen geöffnet wurden: "Marburg war echt einer der schwächeren Kontrahenten bislang. Die haben die Bälle lang gebolzt, und vorne stand mit Marc Riehl halt ein individuell überragender Spieler, der die Dinger reingemacht hat", so Kocatepe. Der Unterschied sei der gewesen, "dass bei Marburg jeder für den anderen gekämpft und vor allem nach hinten gut gearbeitet hat. Wir müssen verstehen, dass es nicht reicht, spielerisch hier und da Glanzlichter zu setzen. Unglücklich sei vor allem das 0:2 gewesen, als Keeper Leo Schramm den Ball schon sicher hatte, sich aber vom Marburger provozieren ließ und mittels eines Schubsers einen Elfmeter verursachte.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Marc Riehl (26., 35., Foulelfmeter, 50.), 4:0 David Elias Ritzenhoff Rosales (67.). / hall, boe

Autor: Christian Halling

Kommentieren