01.05.2018

Sonnenbergers Elf legt nach

A-Junioren-Hessenliga

Florian Dinkel brachte mit seinem frühen 1:0 den Fuldaer Sieg auf den Weg. Foto: Charlie Rolff

Ein Maiausflug, der sich rentiert hat: Bei Viktoria Griesheim konnten die A-Junioren des JFV Viktoria Fulda einen 3:1 (1:0)-Sieg davontragen, damit selbst Boden im Hessenliga-Abstiegskampf gutmachen und gleichzeitig einen direkten Konkurrenten distanzieren.

"Wir wussten, was auf dem Spiel steht, wollten das Spiel hochkonzentriert angehen und haben das auch geschafft", frohlockte Sebastian Sonnenberger. Der Fuldaer Trainer haderte im gesamten Spiel nur mit zwei Dingen: Die Ausgleichschance, die seine in dieser Situation schläfrige Mannschaft direkt nach dem Führungstreffer zuließ und den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, der einem Konter nach eigenem Standard entsprang. Auf den Weg brachte den Sieg eine tolle Kombination, als Vincent Drüschler mit Anto Vonojcic Doppelpass spielte und danach Franz Ruppel klasse den Torschützen Florian Dinkel auf die Reise schickte. Nach dem 4:2-Sieg gegen Ober-Roden am Sonntag, der zweite eminent wichtige Sieg binnen 48 Stunden.

Fulda: Heuser; Kemmerzell, Ströder, Gemming, Dinkel, Noori, Vinojcic, Ruppel, Drüschler, Piechutta, Hansel – Assmann, Neubauer, Müller, Hanslik.
Tore: 0:1 Florian Dinkel (13.), 0:2 Hamed Noori (64.), 1:2 (69.), 1:3 Dominik Hanslik (75.).

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema