Viktoria

Szilagyi wird U19-Chef

Interne Lösung gewählt

12. Februar 2020, 18:03 Uhr

Stanislav Szilagyi steigt innerhalb des JFV auf. Foto: privat

Stanislav Szilagyi wird neuer U19-Cheftrainer des Hessenligisten JFV Viktoria Fulda und tritt damit im Sommer die Nachfolge von Florian Roth und Sebastian Sonnenberger an. Der 38-jährige Slowake rotiert von der U17 des JFV Viktoria Fulda in die nächst höhere Altersstufe. Dies teilt der JFV im Rahmen einer Pressemitteilung mit

„Stanislav ist ein echter Fußballfachmann, der diesen Sport durch und durch lebt. Seine Vita sowohl im aktiven Fußballbereich als Spieler als auch als Trainer ist beeindruckend, denn er hat nachhaltig bei diversen Klubs bewiesen, dass er mit harter Arbeit auch aus geringen Möglichkeiten das Optimum herausholen kann. Er passt daher perfekt zu unserem Klub“, erklärt der Verein in der von Vorstand Thomas Dreifürst versendeten Pressenotiz.

Entscheidend für die Wahl auf den 38-Jährigen seien außerdem die konstruktiven Gespräche gewesen, zudem kenne er das Umfeld im Verein durch seine bisherigen Tätigkeiten im Nachwuchsbereich prima. Den nötigen Stallgeruch komplettiert seine Funktion als Torjäger vom Dienst der SG Barockstadt III, für die er in der bisherigen KOL-Saison bereits 15 Treffer erzielen konnte.

Ebenfalls Nägel mit Köpfen wurden in den weiteren Hessenliga-Teams gemacht: Sascha Fiedler, bisheriger U16-Trainer, wird Szilagyis Erbe bei der U17 antreten, bei der U15 bleibt hingegen mit Cheftrainer Senouci Allam alles beim Alten.

Der Verein betont in der Pressenotiz seine Kontinuität im Bereich der Trainer und freue sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Trainern.

Kommentieren