16.05.2018

Thalau holt Velic-Bruder

Gruppenliga: Sofort einsatzberechtigt

Jörg Meinhardt freut sich über den neuen Defensivspezialisten. Foto: Charlie Rolff

Der FSV Thalau kann ab sofort auf die Dienste von Niko Velic zurückgreifen. Der kroatische Defensivspieler feierte am Sonntag bei der SG Ehrenberg (1:0) bereits sein Debüt für den Gruppenligisten.

Niko Velic ist der Bruder von Branimir, dem Angreifer des SC Borussia Fulda. "Niko ist nach Fulda gezogen und hat einen Verein gesucht. Mit dem Probetraining waren beide Seiten sehr zufrieden, sodass wir uns sehr freuen, diesen Transfer zu realisieren", berichtet Thalaus Trainer Jörg Meinhardt, der Velic am Sonntag zu seinem Gruppenliga-Debüt verhalf. "Er hat sich das durch gute Trainingsleistungen verdient gehabt. Auch wenn die Sprachbarriere noch besteht, bringt er einfach eine gewisse fußballerische Ausbildung mit. Er ist ballsicher, kopfballstark und technisch versiert", so Meinhardt über den Linksfuß, der in der Defensive variabel einsetzbar sei.

Eine Verpflichtung, die im Titelkampf für Thalau vielleicht sogar der Trumpf sein könnte. haben die Mannen von Meinhardt nach dem 2:2 von Eichenzell in Hosenfeld die Meisterschaft in der eigenen Hand. Allerdings hat es das Restprogramm mit Hosenfeld, Eichenzell und Künzell in sich. "Wenn wir gegen Hosenfeld gewinnen, rechne ich mit 700 bis 800 Zuschauern in Eichenzell. Das wäre ein echtes Highlight am vorletzten Spieltag", wünscht sich Meinhardt den Showdown.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen