Deutlicher Derby-Sieg

Toller Kombinationsfußball bringt Dreier

Leon Weiser
27. September 2020, 15:45 Uhr

Benedikt Rützel traf doppelt gegen Ehrenberg und leitete den Derbysieg ein. Foto: Ralph Kraus.

Im Verbandsliga-Derby zwischen Britannia Eichenzell und der SG Ehrenberg hat es einen klaren Sieger gegeben. Dabei hat Benedikt Rützel mit seinem Doppelpack nach tollen Kombinationen den Weg zum 4:0 (3:0) - Erfolg geebnet.

Zwei tolle Kombinationen der Britannia, vor allem aber das Zusammenspiel von Patrick Broschke und Rützel sorgten in Hälfte eins für die Vorentscheidung. Rützel stand nach beiden Angriffen jeweils alleine vor der Kiste, was bei dem Torjäger wenig verwunderlich war. Die Britannia spielte abgezockt und einwandfrei, weshalb das Ergebnis zur Pause mehr als verdient war. "Die Tore waren gut rausgespielt, aber man muss neben Rützel auch Patrick Broschke mit den Vorlagen hervorheben", erklärte Eichenzells Co-Trainer Christian Hehrmann nach der Partie.

Bei Ehrenberg lief wenig, einzig nach Standards, später auch aus dem Spiel heraus, wurde das Team von Sebastian Vollmar gefährlich. Meist gab es diese Chancen nach Fehlern der Britannia im Spielaufbau, die aber bereinigt werden konnten. Die zweite Hälfte lief für die Gäste deutlich besser, lediglich ein reguläres Tor fehlte (Abseitstor Daniel Heil, 50.). Das erzielte hingegen Rudi Wasirow nach einem Freistoß aus guten 20 Metern. "Ich kann mit der zweiten Halbzeit leben, aber so ein Freistoß passt dann auch zu dem Spiel", beschrieb Vollmar. Die endgültige Entscheidung in einem sehr einseitigen Derby.

Für die Britannia aus Eichenzell war es der dritte Saisonsieg und somit nach dem 1:2 gegen Lichtenau die Antwort und das wichtige Zeichen an die Konkurrenz. Für Ehrenberg war es nach dem Sieg gegen Willingen (2:0) ein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. "Wir müssen eigentlich anders auftreten in so einem Spiel, in dem es zudem wenige Torchancen gab", ärgerte sich Vollmar. Hehrmann spricht vor allem das vierte Tor an, mit "dem das Spiel dann erledigt war. In der Höhe geht der Sieg in dem besonderen Spiel in Ordnung."

Die Statistik

FC Eichenzell: Schwarz - Cl. Müller, Ganß, Ströder (69. Schneider), Chr. Müller (64. Bagci Koray) - J. Müller, L. Heil, G. Müller, Wasirow - Broschke - B. Rützel (83. H. Rützel).
SG Ehrenberg: Voll - Kemmerzell, D. Heil, Schäfer, Jestädt (84. Geier) - Diel (68. Stumpf), Breunig (63. Keidel), Bambey, Beck - Bublitz, Bleuel.
Schiedsrichter: Marcus Rolbetzki (VfB Marburg).
Zuschauer: 130.
Tore: 1:0 Christian Müller (8.), 2:0 Benedikt Rützel (20.), 3:0 Benedikt Rützel (24.), 4:0 Rudi Wasirow (57.).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema