Tomas Pelayo bleibt Trainer in Schwanheim

Verbandsliga Mitte: Co-Trainer Tarek Fouad verlässt den Club

Tomas Pelayo will mit Germania Schwanheim in der kommenden Saison weiter vorne landen. Foto: Jörg Schulz

Der FC Germania Schwanheim hat mit seinem Cheftrainer Tomas Pelayo um ein weiteres Jahr verlängert. Der Übungsleiter geht somit im Sommer mit dem derzeit Tabellenzwölften der Verbandsliga Mitte in sein bereits drittes Amtsjahr. Pelayos Co-Trainer Tarek Fouad wird den Verein hingegen im Sommer verlassen.

„Wir haben mit Tomas Pelayo gute Gespräche geführt. Für ihn ist es eine Herzensangelegenheit, das mit Germania Schwanheim noch einmal mitzumachen. Dann aber, um weiter oben mitzuspielen, also vom sechsten bis zum ersten Platz“, freut sich Schwanheims Sportlicher Leiter Hicham Bouazza über die Fortführung des Trainer-Engagements. „Wir sind sehr zufrieden mit ihm. Rein sportlich, aber auch so wie er die Mannschaft, die auch komplett hinter ihm steht, führt. Das macht er alles super.“

Nach der Saison dem Verein hingegen nicht mehr zur Verfügung stehen kann Co-Spielertrainer Tarek Fouad, der den Club aus privaten Gründen verlassen wird. „Das bedauern wir als Germania und auch ich als Sportlicher Leiter sehr. Er ist sportlich, aber auch rein menschlich gesehen ein Verlust für die Germania“, so Bouazza, der jedoch verrät, dass die Germania bereits einen neuen Kandidaten für das Trainerteam in Aussicht hat.

(cn)

Kommentieren