30.01.2020

Top vier des Vorjahres wieder mit dabei

Zehnter Germanen-Cup in der Eberhard-Strott-Halle

Dipperz/Dirlos II (in orange) gewann im Vorjahr das Finale gegen Borussia Fulda.

Der FSV Germania Fulda veranstaltet am Freitagabend bereits zum zehnten Mal seinen "Germanen-Cup". Wie gewohnt sind acht Teams beim Hallenturnier in der Eberhard-Strott-Halle am Gallasiniring dabei.

Die Top vier des Vorjahres sind wieder mit von der Partie. Titelverteidiger ist die FSG Dipperz/Dirlos II, die sich im Finale knapp gegen Borussia Fulda behaupten konnte. Auch FT Fulda II und Germania Fulda II schafften es in der neunten Auflage bis ins Semifinale und sind nun ebenso wieder dabei wie die erste Mannschaft des Ausrichters. Zudem komplettieren Maberzell/Gläserzell, Marbach/Dietershan II und Poppenhausen das Teilnehmerfeld, so dass acht Teams in zwei Vierergruppen ums Halbfinale kämpfen. Gespielt wird nach Hallenregeln, allerdings mit einem Futsalball. Los geht die Vorrunde um 18 Uhr, das Finale ist für 21.52 Uhr terminiert. Anschließend findet in der Germanenklause die Siegerehrung statt.

Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A: Germania Fulda, FT Fulda II, SG Maberzell/Gläserzell, Borussia Fulda.
Gruppe B: Germania Fulda II, SG Marbach/Dietershan II, FSG Dipperz/Dirlos II, TSV Poppenhausen.

Kommentieren