15.02.2018

Torhüter der Region - Thomas Groß (TSV Weyhers)

50-jähriger Torwarttrainer musste nochmal einspringen

Thomas Groß

Auch in diesem Jahr nutzen wir die Winterpause, um unseren Lesern Spieler aus der Region vorzustellen. Diesmal sind aber keine Kapitäne oder Spielführerinnen an der Reihe, sondern Torhüter. Wir stellen euch ab sofort jeden Tag die Keeper vor, die von Hessenliga bis KOL in ihrem Team bislang am häufigsten in dieser Saison zum Einsatz gekommen sind. Heute ist Thomas Groß vom Süd-Kreisoberligisten TSV Weyhers/Ebersberg an der Reihe.

Name: Thomas Groß

Spitzname(n) in der Mannschaft: Thommy

Geburtsdatum: 14.12.1985

Im Verein seit: Gründung der ersten F-Jugend-Mannschaft des TSV

Bisherige Vereine: TSV Weyhers/Ebersberg

Familienstand: ledig

Mein Lieblingsverein: TSV Weyhers/Ebersberg

Das verrückteste Spiel meiner Karriere war: Das letzte Spiel zur Meisterschaft in der A-Liga gegen Bachrain.

Mein bester Feind am Fußballplatz: Das obligatorische "hab ich" von Andre Sauer, bei dem man nie weiß ob er überhaupt was unter Kontrolle hat ;)

Das wollte ich meinem ehemaligen Jugend-Mitspieler Daniel Maierhof schon immer mal sagen: Danke, dass du mich damals mit deinem Tor gegen mich nicht umgebracht hast ;)

Die schönsten Grätschen bekommt in unserer Mannschaft Alexander Wehner hin, weil er aus den ungünstigsten Lagen immer noch irgendwie seine Beine dazwischen bekommt.

Ich bin im Tor, weil ich keine Angst vor den Vollspannschüssen meines damaligen E-Jugend-Trainers Alfons Henkel hatte.

Das Gegentor ist bei mir hängengeblieben: Das 1:0 für Bachrain im Saisonfinale, als wir 45 Minuten zurück lagen. Ist ja aber nochmal alles gut gegangen.

Dieses Tor hätte ich verhindern können: Man hätte vielleicht verhindern müssen, dass man einen Torwart mit 1,77 m spielen lässt :-)

Auf den Trainingsplatz kommt regelmäßig Alexander Wehner oder Andre Sauer als Letzter – und hat dann folgende Ausrede parat: Die brauchen keine Ausrede, das ist halt so.

Das wollte ich meinem ehemaligen Trainer Peter Trapp schon immer mal sagen: Danke für das jahrelange Torwarttraining und danke, dass du damals (mit 50 Jahren!!!) gegen Tann für mich eingesprungen bist, als ich gesperrt war.

Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich ein Vogel. Nicht groß - kann aber fliegen.

Torhüter sind verrückt, weil es Spaß macht, das letzte grün vom Trainingsplatz in tiefes braun zu verwandeln.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Personen