26.10.2018

TSG will 1:6-Scharte auswetzen

Frauen starten in die Rückrunde

Am kommenden Wochenende steht bereits der erste Rückrunden-Spieltag für die Frauen in der Hessenliga an. Während die TSG Lütter Heimrecht genießt, muss der Sportverein Gläserzell in Lollar ran. In der Verbandsliga kann der TSV Pilgerzell einen guten Schritt in Richtung Aufstieg vollführen.

Die TSG Lütter empfängt in der Hessenliga am Samstag (17.15 Uhr) Großenenglis, das Hinspiel ging mit 1:6 verloren. „Wir haben noch etwas gutzumachen.“, weiß Trainer Reinhold Hornung, sieht sein Team aber gut gewappnet: „Wir wissen wie sie spielen und wenn wir konzentriert auftreten, können wir etwas holen. Ich glaube es wird ein Spiel auf Augenhöhe und unser Ziel muss es sein, mindestens einen Punkt gegen den Abstieg mitzunehmen.“.

Gläserzell steht in der Tabelle direkt hinter Lütter auf Rang sieben. Am Samstag (17 Uhr) will der SVG die Wiedergutmachung in Lollar für die jüngste Niederlage in Frankfurt betreiben. Nachdem das Hinspiel mit 2:0 gewonnen wurde, will das Team von Felix Dorn auch das zweite Duell gegen den Tabellennachbarn positiv gestalten. Lollar hat die beiden letzten Partien verloren und dürfte entsprechend motiviert sein.

In der Verbandsliga Nord reist Pilgerzell am Samstag (17 Uhr) zum Topspiel nach Calden gegen die Reserve des Jahn. Mit einem Sieg beim direkten Verfolger kann der TSV einen guten Schritt Richtung Aufstieg vollführen. Wie auch im ersten Aufeinandertreffen ist eine enge Auseinandersetzung zu erwarten, Pilgerzell gewann seinerzeit mit 2:1. Schlusslicht Soisdorf muss am Samstag (18 Uhr) zum Spiel der Gegensätze beim Tabellenersten Hessen Wetzlar lll antreten. Bereits im Hinspiel konnte Soisdorf gut dagegenhalten und kassierte erst in der letzten Minute den Gegentreffer zur Niederlage. Ein Spaziergang für den Primus ist nicht zu erwarten. / peb

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema