20.03.2019

TSV Steinbach entlässt Mink

Regionalliga Südwest: Verein will neuen Impuls

Matthias Mink sagt in Steinbach nach fast drei Jahren Adieu. Foto: Verein

Der Südwest-Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat seinen Cheftrainer Matthias Mink am Mittwoch mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Das geht aus einem Bericht der Gießener Allgemeinen hervor. Der 51-Jährige stand seit Juni 2016 am Haarwasen an der Seitenlinie, nachdem er zuvor bei Hessen Kassel gearbeitet hatte. Bis ein Nachfolger gefunden ist, werde der bisherige Co-Trainer Frank Döpper die Leitung der Mannschaft übernehmen.

"Wir hatten fast drei erfolgreiche Jahre mit Matthias Mink, die von kontinuierlicher Weiterentwicklung und persönlicher Wertschätzung geprägt waren. Unabhängig von der unglücklichen Niederlage am Montagabend in Mannheim sind wir gemeinsam mit dem Vorstand jedoch nach reiflicher Überlegung zu der Überzeugung gelangt, dass unsere Mannschaft einen neuen Impuls benötigt", wird Geschäftsführer Matthias Georg zitiert. Vorstandsmitglied Roland Kring erklärt ferner, dass man sich Zukunft von einem Trainer verspreche, "in sportlicher Hinsicht einen weiteren Entwicklungsschritt mit unserer Mannschaft anzustoßen."

Der TSV Steinbach Haiger werde nun intensiv einen möglichen Nachfolger auf der Cheftrainer-Position in Augenschein nehmen, der spätestens zur neuen Saison 2019/2020 seine Tätigkeit aufnehmen soll. Der Hessenligameister von 2015 steht aktuell auf Platz fünf der Tabelle, holte in 2019 aus den ersten fünf Partien jedoch lediglich vier Punkte.

Kommentieren