16.02.2018

Vater-Sohn-Duell als Generalprobe

Letzte Testspiele für Lehnerz, Borussia Fulda und Steinbach

Borussen-Coach Henry Lesser ist zufrieden mit dem Verlauf der bisherigen Vorbereitung. Foto: Charlie Rolff

Für die Hessenligisten TSV Lehnerz, Borussia Fulda und SV Steinbach steht am Wochenende der letzte Härtetest vor dem Start in die Restrunde an.

Den SV Steinbach führt es dabei nach Hofaschenbach, wo es gegen den Tabellenzweiten der Landesklasse Thüringen (vergleichbar Gruppenliga), dem SV Borsch geht (Samstag, 12.30 Uhr). Auch Lehnerz ist auswärts im Einsatz und gastiert bei Ligakonkurrent Neu-Isenburg (Sonntag, 15 Uhr), den der TSV bereits zweimal in dieser Saison besiegt hat (2:0, 2:1). Borussia Fulda spielt derweil daheim, auf dem Kunstrasenplatz in der Johannisau geht es gegen Verbandsligist Johannesberg (Samstag, 15 Uhr). Dabei kommt es auch zum Vater-Sohn-Duell zwischen SCB-Trainer Henry Lesser und Sprössling Max, der bei der SGJ das Traineramt mit Jochen Maikranz bekleidet.

"Wir hätten gerne noch einmal auf Rasen gespielt, bei den Bodenverhältnissen ist das aber leider nicht möglich. So müssen wir auf dem Kunstrasen wieder ein paar Leute schonen, die Knieprobleme haben", bedauert Henry Lesser, der mit der Entwicklung seiner Mannschaft - gerade nach den vergangenen zwei Testspielen - zufrieden ist. Auch mit Markus Grögers Fortschritten, der gegen Würzburgs U 23 (3:1) erstmals wieder zum Einsatz kam. "Wenn er weiterhin keine Hüftprobleme hat, kann er diesmal vielleicht 90 Minuten spielen. Er ist körperlich einer der fittesten Spieler", lobt der Coach. Der vierte Hessenligist Buchonia Flieden ist ebenfalls im Einsatz, das Spiel gegen Verbandsligist SV Neuhof ist allerdings erst der vorletzte Test vor dem Start in die Restrunde in zwei Wochen.

Im fünften Anlauf will Gruppenligist FC Eichenzell endlich am Sonntag (16 Uhr) sein erstes Testspiel gegen Ligakonkurrent SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach absolvieren, nachdem die ersten vier Partien ausgefallen waren. "Das ist schon sehr bitter gelaufen. Ein Spiel mussten wir wegen Personalmangel absagen, die drei anderen sind witterungsbedingt abgesagt worden. Das zerrt natürlich am Gemütszustand der Spieler", weiß Eichenzells Trainer Heiko Rützel, der aber nicht lamentieren möchte. "Weil es nichts bringt. Wir können es ja nicht ändern und müssen einfach sehen, dass wir die Spannung hochhalten. Auch die anderen Vereine haben mit diesen Umständen zu kämpfen", weiß Rützel. Umso erfreulicher sei es, dass die Mannschaft trotzdem hervorragend mitziehe und eine erstklassige Trainingsbeteiligung vorweisen könne.

Gleich doppelt im Einsatz ist Eichenzells Aufstiegskonkurrent FSV Thalau. Die Mannen von Trainer Jörg Meinhardt testeten erst am Freitag (19 Uhr in Eichenzell) die SG Rönshausen, ehe die Thalauer am Samstag (15 Uhr) bei der SG Kiebitzgrund/Rothenkirchen in Langeschwarz gastieren. Das dritte Team im Meisterschaftskampf der Gruppenliga, die Spvgg. Hosenfeld, reist am Sonntag (14.30 Uhr) nach Nordhessen und testet gegen die A-Junioren des KSV Hessen Kassel.

Die Testspiele in der Übersicht:

Freitag
19 Uhr
SG Rönshausen - FSV Thalau (Kunstrasen Eichenzell)
SVA Bad Hersfeld - SV Müs
20 Uhr
FV Neuenhain - SG Bad Soden

Samstag
12.30 Uhr
SV Borsch - SV Steinbach (Kunstrasen Nüsttal)
15 Uhr
SV Flieden - SV Neuhof
TSV Künzell - SG Bronnzell
SG Kerzell - SG Rückers
SG Kiebitzgrund/Rothenkirchen - FSV Thalau (in Langenschwarz)
Borussia Fulda - SG Johannesberg

Sonntag
10 Uhr
TSV Rothemann - 1. FC Fuchsstadt (Kunstrasen Eichenzell)
14.30 Uhr
KSV Hessen Kassel U19 - Spvgg. Hosenfeld
15 Uhr
Spvgg. Neu-Isenburg - TSV Lehnerz
SVA Bad Hersfeld - SV Weidenhausen II
TSV Bachrain - FSV Steinau/Steinhaus (Kunstrasen am Noppen)
16 Uhr
FC Eichenzell - SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach
17 Uhr
1. FC Erlensee - SG Bad Soden

Kommentieren

Vermarktung: