Neuzugang Ramo Balic

Vier Jahre Pause – und jetzt Künzeller Torgarant?

14. Juni 2021, 16:20 Uhr

Neuzugang Ramo Balic könnte dafür sorgen, dass die Künzeller Anzeigetafel künftig wieder häufiger in Richtung der Heimmannschaft ausschlägt. Foto: Charlie Rolff

Beim ersten Künzeller Zusammentreffen nach vielen Monaten waren zahlreiche neue Gesichter dabei – und mit Ramo Balic außerdem ein Spieler, der in der Region gänzlich unbekannt ist. Der Bosnier meldet sich nach vierjähriger Fußballpause zurück.

NK Borac Izacic. Das ist der letzte Verein, der auf dem Spielerprofil von "transfermarkt.de" in Balics Vita angegeben ist. In seiner Heimat Bosnien-Herzegowina spielte der 27-Jährige auf Zweitliga-Niveau, ehe es ihn Anfang Januar 2017 nach Deutschland verschlug. Im bayerischen Raum spielte der Mittelstürmer kurz auf Verbandsliga-Ebene, ehe er berufsbedingt die Fußballschuhe zunächst an den Nagel hing.

Bis jetzt. Balic ist nach Fulda gezogen und kam über den Künzeller Innenverteidiger Amir Remic zum TSV. "Nachdem er vier Jahre lang pausiert hatte, wollten wir zunächst schauen was er kann. Im ersten Training hat Ramo einen guten Eindruck hinterlassen, er kann ein Gewinn für uns sein", freut sich Spielertrainer Marco Gaul über einen potenziellen neuen Torgaranten.

Balic ist in Künzell der sechste externe Neuzugang nach Andreas Drews (Spielertrainer Flieden II), Julian Flache (Rothemann), Munir Tekleyes (Thalau), Solomon Haile Negussie (Hosenfeld) und Gabriel Blum (Margretenhaun). Da zudem zehn Jugendspieler aufrücken, berichtet Gaul von einem "optimalen Mix zwischen jungen und gestandenen Spielern. Es ist wichtig, dass wir den Umbruch angegangen sind, mit dem Resultat bin ich sehr zufrieden", betont der baldige B-Lizenz-Inhaber.

Kommentieren