22.04.2018

Viktoria Fulda holt sich den Lohn ab

B-Junioren-Hessenliga

Foto: Charlie Rolff

Der JFV Viktoria Fulda hat in der B-Junioren Hessenliga dank eines 3:2 (2:0)-Erfolges gegen Walldorf einen extrem wichtigen Dreier eingefahren.

“Wir haben heute eine positive Mentalität an den Tag gelegt, die sicherlich ein wichtiger Baustein von diesem Erfolg war. Wir hatten in der Offensive einige gute Aktionen und standen in der Defensive zunächst äußert kompakt”, lobt Florian Roth, Trainer des JFVViktoria Fulda. In der Tat sprühte Viktoria Fulda in der Vorwärtsbewegung vor Spielfreude, was sich an den ersten beiden Treffern bemerkbar machte. Denn gleich zweimal hebelte ein clever gespielter Schnittstellenpass die Abwehrreihe von Walldorf aus, ehe Eric Behr zweimal eiskalt einnetzte. “Die Führung war unheimlich wichtig. Dennoch stecken die vielen Gegentreffer aus den letzten beiden Partien auch noch in den Hinterköpfen der Jungs. Unser Ziel war es auch nach der Pause weiterhin konzentriert zu verteidigen, was uns bis in die Schlussphase auch gelungen ist”, bilanziert Roth, dessen Team durch Elias Isert zwischenzeitlich sogar auf 3:0 erhöhte, ehe Walldorf durch zwei individuelle Fehler wieder in die Begegnung fand. “Wir haben zweimal einen hohen Ball des Gegners nicht verteidigen können und mussten plötzlich noch einmal zittern, wenngleich Walldorf anschließend keine nennenswerte Torchance mehr hatte”, so Roth. / tof

Fulda: Mohr; Witte, Budesheim, Wagner, Kocak, Schwarz, Grosch, Auth, Halimi, Mulaj, Behr, Bauer, Milenkovski, Isert, Dugan.
Tore: 1:0, 2:0 Eric Behr (29., 39.), 3:0 Elias Isert (70.), 3:1 Faouzi Asbai (71.), 3:2 Tamer Ünlü (80.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema