11.09.2016

Viktoria Fuldas Höhenflug hält an

B-Junioren-Hessenliga

Foto: Charlie Rolff

Die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda haben sich mit einer wahren Willensleistung den dritten Saisonerfolg in der Hessenliga erkämpft. Fulda entschied das Heimspiel gegen Wieseck mit 2:1 (2:1) für sich.

„Wieseck agierte mit einer Dreierkette, was uns gerade in der Anfangsphase einige Probleme bereitete“, blickt Fuldas Trainer Sebastian Sonnenberger auf die taktische Ausrichtung der Mittelhessen, welche die anfänglichen Unsicherheiten in der Fuldaer Hintermannschaft mit einem frühen Treffer bestraften.

„Mit zunehmender Spieldauer gelang es uns besser, ein Mittel zu finden, um den Ball früh zu erobern und schnelle Gegenangriffe einzuleiten“, konstatiert Sonnenberger, dessen Elf mit einem derartigen Gegenangriff schließlich zum Erfolg kam, den Maurice Weitzel mit dem Ausgleichstreffer vollendete.

Als dann Keanu Clemente Banh mit einem satten und platzierten Volleyschuss das Blatt endgültig drehte, stand dem JFV noch ein schweres Stück Arbeit bevor. „Nach dem Führungstreffer waren noch über 40 Minuten zu gehen und wir wussten, dass Wieseck noch einmal mächtig Druck aufbauen wird“ beschreibt Sonnenberger, dessen Team die Attacken des Gegners jedoch abwehren konnte und immer wieder mit gefährlichen Konterangriffen aufwartete. „Wenn wir bei dem einen oder anderen Konter abgezockter agieren, hätten wir früher für eine Entscheidung sorgen können. So stand das Spiel bis zuletzt auf Messers Schneide“, bilanziert Sonnenberger.

Fulda: Dorn; Kemmerzell, Neubauer, Eckard, Michaelis, Hoss, Fabrizius, Drimalski, Weitzel, Piechutta, Banh, Berkel, Jestädt, Odenwald, Thomas. Tore: 0:1 (5.), 1:1 Maurice Weitzel (12.), 2:1 Kenau Clemente Banh (37.). tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe