23.02.2018

Viktoria trifft auf Mentalitätsmonster

Junioren-Hessenligen starten

Die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda (blaue Trikots) gastieren in Darmstadt. Foto: Kevin Kremer

Zwei hiesige Mannschaften aus den Junioren-Hessenligen starten am Wochenende in das Fußballjahr 2018.

B-Junioren: Viktoria Fulda – Darmstadt 98 (Sonntag, 11 Uhr, in Lehnerz).

„Die Vorbereitung auf die Restrunde hatte Höhen und Tiefen. Aufgrund der Witterungsverhältnisse konnten wir einige Einheiten nicht auf dem Rasen absolvieren. Ebenso hatten wir mit einigen krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Dennoch ist es uns gelungen, gute Ergebnisse in den Testspielen einzufahren, sodass wir positiv gestimmt in die Partie gegen Darmstadt 98 gehen“, verweist Florian Roth, Trainer des JFV, unter anderem auf die geglückte Generalprobe gegen Rot-Weiß Erfurt, als der JFV ein 3:3-Unentschieden erkämpfte.

C-Junioren: Viktoria Fulda – Makkabi Frankfurt (Samstag, 15 Uhr, in Lehnerz).

„Wir freuen uns auf unser erstes Pflichtspiel im neuen Jahr und haben dafür die Grundlagen in der Vorbereitung geschaffen. Sofern die Partie stattfindet, weiß meine Mannschaft, dass wir auf einen äußerst unangenehmen Gegner treffen. Makkabi Frankfurt zeichnet sich durch eine aggressive Spielweise aus und hat sich ein Stück weit den Ruf als Mentalitätsmonster erarbeitet. Eine dementsprechend hohe Energieleistung müssen wir auf den Platz bringen, wenn wir Punkte einfahren wollen“, blickt Fuldas Trainer, Stefan Huck auf das Heimspiel gegen das Team aus der Mainmetropole. tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema