20.05.2020

Viktoria Urberach zieht zurück

Traditonsverein fortan nur noch Kreisoberligist

Die Tribüne des Urberacher Sportgeländes. Foto: Ralph Kraus

Wieder ist ein hessischer Traditionsverein in eine sportliche Krise gerutscht: Viktoria Urberach wird sein Team aus der Verbandsliga Süd zurückziehen. Der Club kann auf viele Jahre Hessenligageschichte (erstmals 1957 bis 1961, zuletzt 2017) zurückblicken. Nun muss der Neuaufbau her.

"Aufgrund von Veränderungen in den finanziellen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen begeht der FC Viktoria zur Saison 2020/21 einen sportlichen Neuanfang. So wird die erste Mannschaft künftig in der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald spielen. In welcher Liga der Unterbau als U23-Mannschaft antreten wird, ist noch offen", teilt Thomas Neumann, Präsidiumsmitglied Finanzen, mit und fährt fort: „Nachdem uns mehrere Sponsoren über die Reduzierung ihres finanziellen Engagements informiert haben, sehen wir aktuell keine Basis für höherklassigen Amateurfußball in Urberach. Weiterhin sind durch die Corona-Pandemie unsere Zuschauer- und Mieteinnahmen sowie Einnahmen aus Veranstaltungen ausgeblieben."

Kommentieren