22.04.2018

Viktoria verliert zweistellig

A-Junioren-Hessenliga

Foto: Charlie Rolff

Der JFV Viktoria Fulda musste beim Gastspiel in der A-Junioren Hessenliga beim SV Darmstadt 98 mächtig Lehrgeld zahlen und geriet mit 1:10 (1:3) unter die Räder.

“Wir sind heute personell auf dem Zahnfleisch gegangen und lediglich mit zwölf Spielern nach Darmstadt gefahren, was wir dann im zweiten Durchgang letztlich auch zu spüren bekamen und gänzlich eingebrochen sind”, verweist Fuldas Trainer Sebastian Sonnenberger auf die Phase nach dem Seitenwechsel, als Darmstadt 98 seine Spielstärke unter Beweis stellte und das Ergebnis in die Höhe schraubte. “Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen bin ich über die zehn Gegentor verärgert. Das darf in dieser Form nicht passieren”, moniert Sonnenberger, dessen Team kein Mittel fand, um den Offensivdruck von Darmstadt 98 nachhaltig zu bekämpfen.

Fulda: Heuser; Kemmerzell, Ströder, Gemming, Hansel, Dinkel, Vinojcic, Noori, Ruppel, Drüschler, Schlotzhauer.
Tore: 1:0, 2:0 Egson Gashi (11., 35.), 3:0 Marcus Weinhardt (39.), 3:1 Anto Vinojcic (44.), 4:1 Oguzhan Demirci (49.), 5:1 Niklas Kern (55.), 6:1 Oguzhan Demirci (63.), 7:1 Marcus Weinhardt (72.), 8:1 Paul Schmieder (73.), 9:1, 10:1 Asmir Hajdarovic (85., 86.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema