19.03.2018

Von der Babypause zurück auf die Trainerbank

A-Liga Fulda/Lauterbach: Höhl übernimmt Grebenhain/Bermuthshain erneut

Dominic Höhl ist zurück auf der Trainerbank.

Bei der SG Grebenhain/Bermuthshain wird im Sommer wieder ein altbekanntes Gesicht die Geschicke leiten. Dominic Höhl wird nach einjähriger Auszeit das Traineramt beim Fulda/Lautebach-A-Ligisten übernehmen.

"Wir haben eigentlich durchgehend Kontakt gehalten", erklärt SG-Funktionär Steffen Kreller. Sein Traineramt hatte der Spielertrainer erst im Sommer niedergelegt, seine Frau und er sind Eltern einer Tochter geworden. Quasi nach einjähriger Babypause kehrt Höhl nun zurück zum Verein, bei dem er 2016 seine erste Trainerstation begonnen hatte. "Er war stets top motiviert und hat sich immer viele Gedanken gemacht. Deswegen haben wir die Zusammenarbeit jetzt auch über zwei Jahre vereinbart. So können wir langfristig planen und ein bisschen was aufbauen", so Kreller.

In dieser Saison hütet Höhl beim Büdinger Kreisoberligisten FSV Dauernheim das Tor, sein bester Freund ist dort Trainer. Nun kam beim 28-Jährigen der Entschluss auf, selbst wieder ins Trainergeschäft einzusteigen. Für die Spielgemeinschaft zwei Fliegen mit einer Klappe, da der derzeitige Torhüter Julian-Filip Krzyzosiak berufsbedingt kürzertreten muss. Beerben wird Höhl Thomas Winter, der nach einjährigem Gastspiel der SG Grebenhain/Bermuthshain wieder den Rücken zukehrt. "Zwischenmenschlich hat es nicht so funktioniert", erklärt Kreller.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema