09.02.2019

"Wie immer ein geiles Spiel"

HSV schlägt im Test Bad Soden

Der Hünfelder SV um Steffen Witzel (links) setzte sich im Test gegen die "Sprudelkicker" durch. Foto: Siggi Larbig

Der abstiegsbedrohte Hessenligist Hünfelder SV hat den Test gegen den souveränen Gruppenliga-Tabellenführer SG Bad Soden mit 4:1 (1:1) für sich entscheiden können.

Mehr als nur angetan war Sodens Trainer Anton Römmich: "Wie immer, wenn Hünfeld gegen Bad Soden spielt, hat sich eine geile Partie entwickelt, in der ich insbesondere mit der Leistung meiner Jungs hochzufrieden war. Das war über 60, 70 Minuten herausragend." So entwickelte sich auf dem großen Hünfelder Kunstrasen eine intensive Begegnung, in der beide Mannschaften läuferisch ein hohes Tempo gingen und sich phasenweise ein offener Schlagabtausch entwickeln sollte. "Ich bin mir sehr sicher, dass das nicht nur für uns, sondern auch für Hünfeld ein guter Test war. Ich zumindest bin zufrieden", sagte Römmich, der in Hünfeld den verdienten Gewinner sah, "auch weil man merkte, dass der HSV schon etwas länger in der Vorbereitung ist und uns gegen Ende die Körner gefehlt haben".

Tore: 0:1 Christian Pospischil (8.), 1:1 Marcel Dücker (15.), 2:1 Florian Münkel (65.), 3:1 Andre Vogt (76.), 4:1 Maximilian Fröhlich (83.).

Kommentieren