15.07.2018

Mateo Duvnjak krönt wildes Auf und Ab

Hessenpokal: Steinbach siegt und verliert Heinrich

Das war Foul: Steinbachs Sebastian Bott (links) weiß sich gegen Fliedens Fabian Schaub nur mit unlauteren Mitteln zu helfen. Foto: Kevin Kremer

Der SV Steinbach hat als klassenniedriger Verbandsligist den Hessenligisten Buchonia Flieden aus dem Hessenpokal geworfen. Mit 4:3 (3:3, 2:1) setzte sich die Elf von Petr Paliatka nach Verlängerung durch, darf nun in der zweiten Runde antreten.

Vielleicht hatte der Bosnier Mateo Duvnjak die Uhr im Blick und so gar keine Lust den Anpfiff des WM-Endspiels zu verpassen. Auf jeden Fall erzielte der Neuzugang, der einst in Kroatien Profi gewesen ist, zwei Minuten vor Ende der Verlängerung den Siegtreffer, als er ein klasse Anspiel Michael Wiegands kühl verwertete. Flieden warf noch einmal alles nach vorne, rettete sich aber nicht ins Elfmeterschießen. Das wäre ob des klaren Chancenplus sicherlich verdient gewesen, allerdings mussten sich die Buchonen an die eigene Nase fassen, schenkten zweimal eine Führung wieder her. "Enttäuscht", war Buchonen-Coach Meik Voll deswegen, haderte mit dem Schludern bester Gelegenheiten und musste konstatieren, "dass am Ende Kleinigkeiten entschieden haben".

Ehrlich war auch sein Gegenüber Petr Paliatka: "25 Minuten war Flieden klar besser, da kann es schon höher stehen, und gerade die individuellen Fehler vor den Gegentoren kotzen mich an. Aber insgesamt hat sich das Team für die bisherige Vorbereitung belohnt, es ist wie auch Flieden ans Limit gegangen." Bitter: Keeper Daniel Heinrich musste verletzt runter. Verdacht: Mittelfußbruch.

Kvaca trifft dreifach

In den regulären 90 Minuten wurde den Zuschauern schon jede Menge geboten: Zwar hatte das Spiel größtenteils Testspiel- statt Pflichtspielcharakter und verlief entsprechend fair, dennoch konnten einige Schlüsse für die kommende Runde gezogen werden: So musste Fliedens Coach Meik Voll feststellen, dass sein Team im 4-2-3-1 besser als im 4-1-3-2-System funktioniert, was in Durchgang eins versucht wurde. André Leibold als einziger Sechser war oft verloren, bekam zu wenig Unterstützung. Das wurde allerdings erst nach 25 Minuten deutlich, zuvor spielten die Buchonen den SVS an die Wand, vergaben allerdings eine Handvoll hochkarätige Gelegenheiten. Treffen sollte nur Marius Kullmann, der eine kluge gespielte Flanke von Kapitän Andreas Drews verwerten konnte (12.). "Das System mit einem Sechser ist gar nicht schlecht, allerdings darf man ihn auch nicht allein lassen", beklagte Voll die fehlende Laufbereitschaft in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs.

Der SV Steinbach zeigte auf, dass er in der Offensive schon sehr gut funktioniert – allen voran Petr Kvaca. Der 28-Jährige erzielte alle drei Tore in der regulären Spielzeit. Zunächst weil Sebastian Bott und Dominik Hanslik hervorragend vorbereiteten (29.), dann hatte die Buchonen-Verteidigung den Rechtsaußen vollkommen vergessen (34.), bevor er nach einem herrlichen Diagonalball von Kapitän Steffen Trabert das 3:3 erzielte. Zwischendurch hatte Flieden die Partie gedreht: Felix Hack, einer von drei Neuen zur Pause, und Fabian Schaub trafen. Apropos Schaub: Der hatte bei einem herrlichen Heber aus 23 Metern Pech, weil er nur die Latte und nicht das Netz in Bewegung brachte (85.). Es wäre wohl die frühzeitige Entscheidung gewesen.

Die Statistik:

SV Steinbach: Heinrich (104. Beikirch) – Gemming, Bott, Trabert, Ristevski – M. Wiegand, Milenkovski (66. Faust) – Kvaca, Duvnjak, Ludwig (58. F. Wiegand) – Hanslik (87. T. Wiegand).
Buchonia Flieden: L. Hohmann – Lembach (46. Pfeiffer), N. Hohmann, Bartel, Rumpeltes – Leibold (46. Hack) – Röhrig, Drews, Kullmann (91. Gaul) – Hagemann (46. Bohl), Schaub.
Schiedsrichter: Timo Wlodarczak (ESV Weiterode).
Zuschauer: 200.
Tore: 0:1 Marius Kullmann (12.), 1:1 Petr Kvaca (29.), 2:1 Petr Kvaca (34.), 2:2 Felix Hack (50.), 2:3 Fabian Schaub (60.), 3:3 Petr Kvaca (76.), 4:3 Mateo Duvnjak (118.).

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

SV Steinbach

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Buchonia Flieden

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)