19.08.2018

Wohnig-Elf erklimmt Tabellenführung

A-Liga Fulda/Lauterbach:

Text und Foto: Florian Volk

Mit einer herausragenden Leistung hat der TSV Ilbeshausen das Zweite Spiel des Wochenendes gegen den TV Neuhof souverän mit 5:0 (3:0) gewonnen. Neuhof blieb über 90 Minuten erstaunlich blass.

Der TSV Ilbeshausen fand bestens in die Partie und verlegte von Beginn an das Spiel in die Hälfte der angereisten Neuhofer. Für den guten Spielbeginn belohnten sich die Ilbeshäuser bereits nach zehn Minuten mit dem ersten Torerfolg. Ein Ballverlust im Spielaufbau des TV Neuhof, ein langer Ball auf die linke Seite auf Jens van der Es, der Neuhofs Schlussmann Jens Burkard umkurvte und auf Dennis Koller quer legte, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste.

Einige Minuten später, der TSV Ilbeshausen drehte weiter voll auf und ließ Neuhof überhaupt nicht ins Spiel kommen, sorgte 1:0-Vorlagengeber Jens van der Es per Kopfball nach einem Freistoß für die verdiente 2:0-Führung in der 21. Spielminute. Nach dem zweiten Gegentreffer wachte Neuhof endlich auf und nahm in der Folge auch am Spiel teil. Ein erster Abschluss von Vladislav Studnicka konnte jedoch ohne Probleme von Ilbeshausens Schlussmann Luca Stein pariert werden. Dieser eine Abschluss sollte die einzige gute Chance für die Neuhofer im kompletten Spiel werden. Noch während der ersten halben Stunde des Spiels konnte Ilbeshausen auf 3:0 stellen. Ein traumhaft geschossener Freistoß von Janosch Christoph landete aus gut 25 Metern direkt im Winkel - unhaltbar für Torwart Burkard.

Kräfteschonen war erwünscht

Mit 3:0 aus der Halbzeitpause merkte man beiden Mannschaften nach dem Seitenwechsel deutlich an, dass die Spannung auf dem Platz ein wenig nachließ. Ilbeshausens Übungsleiter André Wohnig sagte dazu nach dem Spiel: “Ich habe in der Halbzeitpause den Jungs gesagt sie sollen etwas Kräfte schonen, den Ball in der Defensive über ein paar Stationen laufen lassen. Nachdem wir eine so grandiose erste Hälfte gespielt haben, obwohl wir schon ein Spiel vom Freitag in den Knochen hatten, bin ich wirklich stolz auf meine Mannschaft dass wir so ein Feuerwerk abgebrannt haben. Dass dann in der zweiten Hälfte etwas weniger läuft, war klar”.

Und damit beschrieb Wohnig den Verlauf der zweiten Hälfte auch ganz gut. Der Spielrhythmus ging in Hälfte zwei teilweise komplett verloren, auch durch viele Unterbrechungen geschuldet. Ilbeshausen wollte nicht so recht, hielt den Ball in den eigenen Reihen, und Neuhof konnte nicht. Mit der Einwechslung von Offensiv-Wirbelwind Tural Gurbanov kam dann noch einmal Tempo in die Ilbeshäuser Offensiv-Bemühungen. Belohnt wurden diese Bemühungen durch zwei weitere verdiente Treffer der Ilbeshäuser.

Die Statistik:

TSV Ilbeshausen: Stein; Deuchert, Neisberger, Oestreich (45. Gurbanov), van der Es (79. Oestreich), Christoph (45. Muth), Schuster, Koller, Ruhl, Imhof, Deubel.
TV Neuhof: Burkard; Moeller (57. Raab), Herget, Musil (71. Drmic), Studnicka, Diehlmann, Betz, Urner, Chiljai (15. Enders), Brand Kruth, Jordan.
Schiedsrichter: Uwe Döring.
Zuschauer: 90.
Tore: 1:0 Dennis Koller (10.), 2:0 Jens van der Es (21.), 3:0 Janosch Christoph (28.), 4:0 Patrick Muth (82.), 5:0 Tural Gurbanov (86.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema