SG Neuenstein Symbol
+
Die SG Neuenstein ist erster Finalist im Bitburger Kreispokal Hersfeld/Rotenburg.

Neuenstein profitiert von Friedloser Absage

Kampflos ins Pokalfinale

Es sollte heute Abend ein packender Pokalfight zwischen den Kreisoberligisten FV Friedlos und SG Neuenstein werden, doch nun hat die SGN ohne großes Zutun das Endspiel erreicht. Die Partie wurde abgesagt.

"Das für heute Abend vorgesehene Halbinale zwischen dem FV Friedlos und der SG Neuenstein fällt aus. Friedlos hat aufgrund zahlreicher Corona-Ausfälle die Partie abgesagt. Damit steht die SG Neuenstein als erster Finalteilnehmer fest", informiert Pokalspielleiter Thomas Becker. Die SGN um Spielertrainer Christian Pfeiffer steht somit nach 2021 zum zweiten Mal im Endspiel, Gegner dort ist im neuen Jahr die SG Niederaula/Kerspenhausen oder der FSV Hohe Luft. Mit Niederaula/Kerspenhausen hat Neuenstein noch ein Hühnchen zu rupfen, ging doch das Finale vor einem Jahr mit 1:8 nach einer frühen Roten Karte deutlich verloren.

Auf dem Weg ins Cup-Finale hatte Neuenstein zuvor die drei A-Ligisten SG Heinebach/Osterbach, SG Sorga/Kathus und SG Werratal ausgeschaltet. Friedlos hingegen ließ als Aufsteiger in die Kreisoberliga aufhorchen und schlug mit der FSG Hohenroda, FSG Bebra und SG Wildeck drei künftige Ligakonkurrenten.

Das könnte Sie auch interessieren