1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Bitburger Pokale

Desio lässt Hallgarten jubeln, aber Alzenau siegt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Götze

Angelo Barletta Trainer FC Bayern Alzenau beim Spiel
Angelo Barletta steht das erste Mal im Hessenpokal-Viertelfinale. © Charlie Rolff

Der FC Bayern Alzenau darf sich auf ein Heimspiel im Hessenpokal-Viertelfinale gegen die SG Barockstadt freuen: Der Hessenligist übersprang die Hürde SV Hallgarten souverän und siegte 5:1 (2:1). Der Kreisoberligist hielt aber wacker dagegen.

„Die Atmosphäre war toll, Hallgarten hat dem Spiel einen super Rahmen gegeben und mit allen Mitteln dagegengehalten“, lobte Alzenaus Trainer Angelo Barletta zunächst einmal den Gegner. Und dann freute er sich für seine Mannschaft, schließlich darf die sich nun auf ein Heimspiel gegen Hessenligist Barockstadt freuen. Und auch für Angelo Barletta ist das Spiel etwas Besonderes: Zwar schlug er als Spieler im DFB-Pokal sogar mal den BVB, aber im Hessenpokal-Viertelfinale stand er noch nie.

Statistik

SV Hallgarten: Solter; Kliemt, Lahr, Hofmann, Jandl, Desio, Wolf (64. Moos), Starke (79. Heep), Blies, Klinkhammer (85. Koch), Neumann, Rezun.
Bayern Alzenau: Wolpert (64. Schreiber); Heptazeler, Topic, Cetin, Hodja, Brauburger, Tyrokomos (56. Fecher), Bischof, Arslan (56. Bergmann), Wilke, Porporis.
Schiedsrichter: Daniel Velten (TSV Laufdorf). 
Tore: 0:1 Maximilian Brauburger (6.), 0:2 Emrecan Heptazeler (17.), 1:2 Alessio Desio (43.), 1:3 Maximilian Brauburger (49.), 1:4 Marcel Wilke (76.), 1:5 Ben Bischof (89.).

Auch interessant