1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Bitburger Pokale

Der Titelverteidiger tritt in diesem Jahr gar nicht an

Erstellt: Aktualisiert:

Der Kreispokal Hersfeld-Rotenburg wurde ausgelost.
Der Kreispokal Hersfeld-Rotenburg wurde ausgelost. © Kreis Hersfeld-Rotenburg

Mit sechs Partien startet der Fußballkreis Hersfeld-Rotenburg am Mittwoch 13. Juli, in die diesjährige Pokalrunde. Von den 35 aktiven Mannschaften sind 22 am Start.

Erstmals wird es auch eine Pokalrunde für Reserven geben, in der acht Teams dabei sind. Diese Spiele werden donnerstags ausgetragen, wobei der erste Spieltag für Donnerstag, 14. Juli, vorgesehen ist. „So erfreulich das Zustandekommen einer Reserverunde ist, umso enttäuschter bin ich über die 13 Absagen“, so Pokalspielleiter Thomas Becker bei der Auslosung im Sporthaus Bosserode. Dass fast ein Drittel nach den zahlreichen Ausfällen in der Coronazeit und den damit verbundenen Einnahmeverlusten auf die Teilnahme verzichten, sei unverständlich.

Titelverteidiger ESV Hönebach tritt nicht an

Einen neuen Titelträger wird es auf jeden Fall geben, da auch Pokalsieger ESV Hönebach nicht mit am Start ist. Der Gruppenligist sagte wie auch Ligakonkurrent SG Aulatal sein Mitwirken ab. So ist Aufsteiger FSV Hohe Luft der ranghöchste Vertreter der Runde und gilt damit als heißer Anwärter auf den Pokalsieg. „Der Gruppenliganeuling muss als Vorbild gelten, da er auch seine zweite Mannschaft mit ins Rennen schickt“ zollte Becker dem FSV ein Lob.

Zwei Begegnungen stehen am ersten Spieltag besonders im Fokus. So hat die FSG Hohenroda den Kreisoberligaaufsteiger FV Friedlos zu Gast und in Bebra kommt es zwischen der FSG und der SG Gudegrund ebenfalls zu einem reinen Kreisoberligaduell. Vorjahresfinalist SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz empfängt Español Bebra. Die Spanier verzichteten auf ihr Heimrecht und ermöglichten dem Klassenleiter die ersten Spieltage ohne Verlegungen durchzuführen. Da das Los ergeben hatte, dass die FSG Bebra III und II aufeinandertreffen und gleichzeitig Español und die FSG auf der Biberkampfbahn antreten mussten, hätte es Probleme gegeben.

Für das Achtelfinale am Samstag, 16. Juli, ab 16 Uhr stehen auch schon drei Begegnungen fest. So muss die SG Wildeck bei der SG Mecklar/Meckbach/Reilos antreten. Damit bietet sich dem Lindemann-Team die Möglichkeit, sich für die einzige in der Abstiegsrunde erlittene Niederlage zu revanchieren. Allerdings sind nach dem Rückzug der Ludwigsauer Dreierspielgemeinschaft aus der Kreisoberliga diesmal ganz andere Voraussetzungen gegeben. Der ESV Ronshausen hat den Hattenbacher SV zu Gast und die SG Iba/Machtlos trifft auf die SG Werratal.

Die restlichen Teams, die in der ersten Runde Freilos hatten, müssen erst den Ausgang der Spiele abwarten, ehe ihr Gegner feststeht. Der Rhythmus Mittwoch und Samstag wurde bewusst gewählt, um die Pokalrunde möglichst vor Serienstart zu beenden. Die weiteren Spieltage sind der 20. und 23. Juli. Der Termin für das Endspiel ist abhängig von den Teilnehmern, da die Gruppenliga ihren Saisonstart bereits am 31. Juli hat und die Kreisligen erst am 7. August beginnen. Für die Reserveteams geht es am Donnerstag, 21. Juli weiter, ehe eine Woche später das Finale ansteht. / bt

Die Ansetzungen:

1. Spieltag: Mittwoch, 13. Juli, 19 Uhr:
Spiel 1: FSG Hohenroda – FV Friedlos, Spiel 2: SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz – Español Bebra, Spiel 3: FSG Bebra – SG Gudegrund, Spiel 4: TV Braach – VfL Philippsthal, Spiel 5: SG Heinebach/Osterbach – SG Neuenstein, Spiel 6: SG Festspielstadt/SVA/SpVgg. Hersfeld – SG Niederjossa/Breitenbach.
Freilos:
SG Mecklar/Meckbach/Reilos, SG Wildeck, ESV Ronshausen, Hattenbacher SV, SG Iba/Machtlos, SG Werratal, FSV Hohe Luft, SG Sorga/Kathus, SG Niederaula/Kerspenhausen, SG Kleinensee/Widdershausen.
2. Spieltag (Achtelfinale), Samstag, 16. Juli, 16 Uhr:
SG Mecklar/Meckbach/Reilos – SG Wildeck, ESV Ronahausen – Hattenbacher SV, SG Iba/Machtlos – SG Werratal, Sieger Spiel 4 – FSV Hohe Luft, Sieger Spiel 5 – SG Sorga/Kathus, Sieger Spiel 2 – SG Niederaula/Kerspenhausen, SG Kleinensee/Widdershausen – Sieger Spiel 6, Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 3.

Reserverunde:
Viertelfinale, Donnerstag, 14. Juli, 19 Uhr:
VfL Philippsthal II – FV Friedlos II, FSG Bebra III – FSG Bebra II, SG Niederaula/Kerspenhausen II – SG Heinebach/Osterbach II, FSV Hohe Luft II – SG Sorga/Kathus II.

Auch interessant