1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Bitburger Pokale

Fast alle Favoriten ziehen Viertelfinal-Ticket

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Konrad

Jubel, Trubel, Heiterkeit. Der FV Friedlos könnte mit dem Kreisoberligaaufsieg Historisches schaffen. Foto: Facebook FV Friedlos
Der FV Friedlos schaltete im Bitburger Kreispokal Hersfeld/Rotenburg die FSG Bebra aus. © Facebook FV Friedlos

Der Großteil der Spiele des Achtelfinals im Bitburger Kreispokal Hersfeld/Rotenburg ging am Samstagnachmittag über die Bühne. Überraschungen blieben aus, einzig der FV Friedlos ließ ein wenig aufhorchen.

Im Duell zweier Kreisoberligisten schaltete der Aufsteiger die FSG Bebra aus. Das Tor des Tages markierte Justin Stippich kurz nach Wiederbeginn, zum Helden wurde allerdings FV-Keeper Benedikt Koch. In der Schlussminute parierte Koch einen Elfmeter. Deutlich machten es zudem die SG Werratal, die SG Niederaula/Kerspenhausen und Gruppenligist FSV Hohe Luft als ranghöchstes Team im Klassement. Bereits in den Tagen zuvor buchte der Hattenbacher SV und die SG Wildeck das Viertelfinale, die SG Hessen/SVA/Spvgg. kam kampflos eine Runde weiter. Am Sonntag spielen die SG Sorga/Kathus und die SG Neuenstein den letzten Teilnehmer aus.

Ergebnisse

SG MMR – SG Wildeck 4:5 n.E. 
ESV Ronshausen – Hattenbacher SV 6:8 n.E. 
SG Iba/Machtlos – SG Werratal 1:6 
SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz – SG Niederaula/Kerspenhausen 0:5 
SG Kleinensee/Widdershausen – SG Hessen/SVA/Spvgg. 0:3 (Wertung) 
FV Friedlos – FSG Bebra 1:0 
VfL Philippsthal – FSV Hohe Luft 2:5 
SG Sorga/Kathus – SG Neuenstein (Sonntag, 15 Uhr)

Auch interessant