1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Bitburger Pokale

Ludwig hält zwei Elfmeter – wird beide Male aber nicht belohnt

Erstellt:

Simon Ludwig spielte in der Gruppenliga mit der SG Kerzell zu Hause gegen den SV Hofbieber
Kerzells Torwart Simon Ludwig hatte bei zwei Elfmetern Pech. © Jonas Wenzel

Der SV Hofbieber hat das Achtelfinale im Bitburger-Kreispokal Fulda erreicht. Im Gruppenliga-Duell wurde die SG Kerzell 6:4 nach Elfmeterschießen besiegt.

Pechvogel auf Kerzeller Seite war Torhüter Simon Ludwig. Der hielt den letzten Schuss der Hausherren im Elfmeterschießen, doch der Versuch wurde wiederholt, da sich der Keeper laut Schiedsrichter Aaron Fritz von der Linie weg bewegt haben soll. Ausführung Nummer zwei war dann – anders als beim Schalker Simon Terodde am vergangenen Bundesliga-Spieltag – erfolgreich.

Ludwig wurde damit wie in den 90 Minuten, die 1:1 endeten, nicht belohnt, als Maximilian Vogel den gehaltenen Strafstoß im Nachschuss verwandelte. „Beide Mannschaften hatten nicht die volle Kapelle dabei, es hatte ein wenig Testspiel-Charakter. Die Partie war sehr ausgeglichen, das 1:1 ging in Ordnung“, so Kerzells Trainer Uwe Bleuel. Tristan Niklas hatte den ersten Kerzeller Elfmeter vorbei geschossen, so dass es für Hofbieber nun gegen Kleinlüder/Hainzell oder Müs weitergeht.

Tore: 1:0 Maximilian Vogel (29., Elfmeter-Nachschuss), 1:1 Leon Lomb (55.).

Auch interessant