1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Bitburger Pokale

Premiere: Schützenkönig des Bitburger Hessenpokals wird ausgezeichnet

Erstellt: Aktualisiert:

Bitburger Bier Brauerei
Gemeinsam mit der Bitburger Brauerei prämiert torgranate.de zum Ende der Saison 22/23 den Schützenkönig des Hessenpokals. © dpa

Die Bitburger Brauerei als Partner des Hessenpokals und von 28 Kreispokalen in Hessen schlägt ein neues Kapitel auf: Gemeinsam mit torgranate.de prämiert das Unternehmen aus der Eifel am Ende der Hessenpokal-Runde 22/23 den Torschützenkönig, der sich auf ein besonderes Präsent freuen darf.

Die Bitburger Brauerei als Partner des Hessenpokals und von 28 Kreispokalen in Hessen schlägt ein neues Kapitel auf: Gemeinsam mit torgranate.de prämiert das Unternehmen aus der Eifel am Ende der Hessenpokal-Runde 22/23 den Torschützenkönig, der sich auf ein besonderes Präsent freuen darf.

„Der Hessenpokal ist für viele Sportbegeisterte das jährliche Fußball-Highlight der Region. Mit der Auszeichnung des Torschützenkönigs wollen wir zeigen, dass es dabei nicht nur um den Sieg im Finale geht, sondern auch darum, in jedem Moment alles für sein Team zu geben“, erklärt Christian Kapell, Manager Sponsoring und regionales Marketing bei Bitburger.

Bitburger Hessenpokal: Freiware als Gewinn, Auszeichnung im Rahmen des Endspiels

Gewinnen wird der Spieler, der die meisten Tore im Laufe des Wettbewerbs erzielt hat. Gibt es am Ende mehrere Spieler mit der gleichen Toranzahl, gewinnt aus diesem Kreise der Spieler mit der geringsten Einsatzzeit und somit dem höchsten Torschnitt. Tore im Elfmeterschießen fließen nicht in die Wertung ein. Zu gewinnen gibt es neben einem durch torgranate.de zur Verfügung gestellten Pokal zusätzlich Freiware von Bitburger.

Gekürt wird der Torschützenkönig dank freundlicher Unterstützung des Hessischen Fußball-Verbandes im Rahmen des Hessenpokalfinals. Das Hessenpokalfinale fand zuletzt im Rahmen des vom DFB initiierten „Finaltag der Amateure“ statt, indem möglichst viele Landesverbände ihren Pokalsieger am gleichen Tag küren und die ARD sowie die dritten Programme zahlreiche Spiele live und in Konferenzen übertragen. Der „Finaltag der Amateure“ wird in dieser Saison am 3. Juni 2023 steigen – und der HFV will wieder dabei sein.

Bitburger Hessenpokal: Ausgeglichenes Rennen um Titel des Schützenkönigs

In der ersten Runde erzielte Griesheims Patrick Stumpf einen Dreierpack und hat derzeit die Nase vorne. Gleich elf Spieler trafen doppelt, wenngleich Linus Hebling (SV Unter-Flockenbach) und Turgay Akbulut (Sportfreunde Friedrichsdorf) wohl chancenlos sind, da ihre Teams bereits ausgeschieden sind. Besser sieht es da für Louis Preisig, Malcolm Phillips, Timo Cecen (alle Eintracht Stadtallendorf), Yannick Billing (TSG Sandershausen), Ilas Amallah (Germania Wiesbaden), Junmoon Park (FC Dorndorf), Rico Blecher (TSV Höchst), Fabian Bräuer (SC Waldgirmes) und Maxim Zich (FC Ederbergland) aus. In den kommenden Wochen geht die zweite Runde über die Bühne, danach steigen die Topclubs aus 3. Liga und Regionalliga in den Wettbewerb ein.

Auch interessant