1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Frauen

"Brauchen einen Sahnetag"

Erstellt: Aktualisiert:

Gläserzells Trainer Felix Dorn freut sich mit seinem Team auf die Auswärtspartie beim Karlsruher SC. Foto: Felix Dorn
Gläserzells Trainer Felix Dorn freut sich mit seinem Team auf die Auswärtspartie beim Karlsruher SC. © Felix Dorn

Auf die Fußballerinnen des SV Gläserzell wartet das nächste Highlight ihres Regionalliga-Abenteuers: Mit dem Gastspiel beim Karlsruher SC (Samstag, 13 Uhr) steht die erste Auswärtsfahrt mit Übernachtung für den SVG auf dem Plan.

„Für uns ist das ein absolutes Highlight und es wird uns als Mannschaft noch einmal enger zusammenschweißen“, ist sich Gläserzells Trainer Felix Dorn sicher: „Für mich persönlich ist diese besondere Auswärtsfahrt eine zusätzliche Motivation und ich hoffe, dass wir als Mannschaft neue Euphorie entwickeln können.“ Dabei stehen die Vorzeichen für den ersten Punktgewinn in der Regionalliga-Saison für den SVG nicht optimal. Mit Michelle Schneider (verletzt), Marina Lermer (krank) und Melina Stock (beruflich verhindert) fehlen Coach Dorn gleich drei Innenverteidigerinnen. Zusätzlich muss Dorn weiterhin auf Emma Kessler (krank) verzichten.

„Das sind nicht die besten Voraussetzungen“, weiß Dorn, der aufgrund der personellen Probleme eine Systemumstellung in Betracht zieht. Bislang hatte der SVG immer mit einer Fünferkette agiert, nun überlegt Dorn, auf Viererkette umzustellen: „Eine Umstellung wäre mal ein neuer Impuls. Wir haben schließlich nichts zu verlieren.“ Zwar geht der Karlsruher SC gegen die bislang punktlosen Gläserzellerinnen als Favorit in die Partie, chancenlos ist der SVG deswegen aber nicht. Zuletzt mussten die Karlsruher eine deutliche 1:4-Pleite gegen Kickers Offenbach hinnehmen. „Wir müssen einen totalen Sahnetag erwischen, um in Karlsruhe etwas zu holen. Aber wir werden alles reinhauen und schauen, zu was das reichen wird“, sagt Dorn.

In der Frauen-Hessenliga gehen der TSV Pilgerzell und die TSG Lütter am Samstag (beide 17 Uhr) auf Punktejagd. Lütter möchte nach der knappen Niederlage im Topspiel gegen Eintracht Lollar wieder zurück auf die Siegerstraße. Der TSV Pilgerzell zeigte zuletzt eine starke Leistung, belohnte sich aber erneut nicht mit Punkten. Das soll sich auswärts bei BG Marburg ändern.

Auch interessant