Stephan Fröhlich verlässt die SG Freiensteinau. Foto: Charlie Rolff
+
Stephan Fröhlich verlässt die SG Freiensteinau.

Fröhlich und Schmelz verlassen die SGF

Ab Sommer werden die SG Freiensteinau und ihre beiden Trainer der Damenmannschaften, Stephan Fröhlich und Manuel Schmelz, getrennte Wege gehen. Darüber informiert der Verein in einer Pressemitteilung.

Auf den Wunsch von Fröhlich und Schmelz endet am Ende der Saison die Zusammenarbeit. "Wir sind ihnen sehr dankbar für ihre geleistete Arbeit. Die vergangenen Jahre waren, vor allem auch aufgrund der Coronaproblematik, nicht ganz einfach, aber sie haben diese Aufgabe, egal ob Stephan in der Verbandsliga oder Manuel in der Gruppenliga, mit Bravour gemeistert", schreibt der Verein.

Stets haben Fröhlich und Schmelz als Trainerteam sehr gut funktioniert und akribisch gearbeitet, so dass das gesamte Mannschaftsgefüge von dieser Konstellation profitieren konnte, aber auch jeder einzelnen Spielerin die Möglichkeit gegeben wurde, sich individuell weiterzuentwickeln. "Deshalb schmerzt der Abschied natürlich etwas. Wir hoffen, dass beide positiv auf ihre Zeit bei der SG Freiensteinau zurückschauen werden und wünschen ihnen für ihre sportliche sowie persönliche Zukunft alles erdenklich Gute." Über mögliche Nachfolger informierte die SGF nicht.

Das könnte Sie auch interessieren