1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Frauen

Nachfolge geregelt und Suche begonnen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Götze

Benedikt Goßler wird neuer Trainer des SV Gläserzell.
Benedikt Goßler wird neuer Trainer des SV Gläserzell. © Verein

Die Trainerfrage beim Frauenfußball-Hessenligisten SV Gläserzell ist geklärt: Kurz vor dem Restrundenstart vermeldet der Verein einen neuen Trainer, nachdem Felix Dorn zuletzt zurückgetreten war. Benedikt Goßler übernimmt die erste Mannschaft in der Frauenfußball-Hessenliga, während Mario Zura bis Sommer weiterhin als Co-Trainer fungiert und das Verbandsliga-Team betreut. 

„Wir freuen uns, dass wir vor dem Trainingsauftakt mit Benedikt einen neuen Cheftrainer unserer Mannschaft präsentieren können“, erklärt Melanie Müller, Abteilungsleiterin beim SVG und fügt an: „Besonders wichtig war uns, dass wir keine Übergangslösung für ein halbes Jahr finden, sondern einen Trainer bekommen, der die ständige Weiterentwicklung der Mannschaft in den Mittelpunkt seiner Tätigkeit setzt. Die gemeinsamen Gespräche haben uns überzeugt, dass Benedikt die Mannschaft und jede einzelne Spielerin wieder auf das Niveau führt, auf dem wir die letzten Jahre gespielt haben.“

SV Gläserzell präsentiert Benedikt Goßler als Hessenliga-Trainer

Der B-Lizenz Trainer bringt nicht nur Erfahrung als Nachwuchstrainer beim JFV Viktoria Fulda im Leistungsbereich mit, sondern war darüber hinaus auch im Juniorinnen-Stützpunkt Fulda-Nord über mehrere Jahre aktiv. Seit nun mehr als sieben Jahren ist Goßler als Jugend-Koordinator beim JFV Bad Hersfeld tätig und freut sich auf seine neue Aufgabe in der Frauen Hessenliga.

„Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und eine neue Herausforderung in Gläserzell. Der SV Gläserzell gehört in der Frauen-Hessenliga seit Jahren zu den Top-Teams und genau dorthin soll der Weg wieder führen. Dafür haben wir eine intensive Vorbereitung mit einigen Testspielen und Fitnesseinheiten, bevor wir am 18. Februar gegen den FSV Hessen Wetzlar II die nächsten Punkte in der Liga holen möchten“, erklärt Goßler.

Nach sechs Jahren ist Schluss

Auch bei der Zweitvertretung vom Frauen-Hessenligisten SV Gläserzell wird es einen Trainerwechsel geben. Mario Zura wird den Verein im Sommer verlassen. „Ich habe dem Verein mitgeteilt, dass ich ab Sommer nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehe“, so Zura: „Es waren schöne sechs Jahre, in denen habe ich nicht nur an Erfahrung, sondern auch viele Freunde dazu gewonnen habe. Jetzt aber ist es Zeit für neue Impulse“, begründet Zura seine Entscheidung und fügt an: „Wie es für mich ab Sommer weitergeht, weiß ich noch nicht. Ich bin für alles offen“. Der SVG bedanke sich derweil bei Mario für seine Arbeit und sein Engagement im Verein und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.

Trainersuche für 2. Mannschaft

Parallel läuft die Suche nach einem Nachfolger auf der Trainerposition: „Wir machen uns da keinen Druck und nehmen uns die nötige Zeit einen passenden Trainer zu finden“, so Melanie Müller und ergänzt: „Interessierte Trainer können sich gerne unter 0176 21738109 bei mir melden.“

Auch interessant