1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Jugend

JSG Sinntal sichert sich Titel nach Leistungssteigerung

Erstellt:

Die JSG Sinntall (blaue Trikots) sicherte sich den Titel.
Die JSG Sinntall (blaue Trikots) sicherte sich den Titel. © rd

Die JSG Sinntal hat sich bei den A-Junioren den Kreispokal gesichert. Das Team von Trainer Moritz Scheidet bezwang Ligakonkurrent JSG Freiensteinau nach einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 3:1 (1:1). Vor einem Monat hatte man sich in der Kreisliga A in Weichersbach noch mit einem 1:1-Unentschieden getrennt.

„Die erste Hälfte ist ziemlich ausgeglichen, mit wenigen Torchancen verlaufen. Danach hat sich meine Mannschaft aber in jeden Zweikampf geworfen. Da kam von Freiensteinauer Seite fast gar nichts mehr. Von daher haben wir auch verdient gewonnen“, fasste Moritz Scheidet die Partie aus seiner Sicht zusammen. Ähnlich fiel die Analyse von Pokalspielleiter Mesut Kaplan aus: „Freiensteinau hat das Spiel in den ersten 20 Minuten nach der Pause verloren. Die haben sie regelrecht verschlafen. Das Aufbäumen in den letzten zehn Minuten kam zu spät.“ In dieser Phase verzeichnete Freiensteinau beim Spielstand von 1:3 immerhin noch einen Pfostenschuss.  

Dabei sah es aus der Sicht von Freiensteinaus Trainer Timo Götz zunächst noch ganz gut aus. Nach einer halben Stunde brachte Louis Scholtes sein Team mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze aus in Front. Nach der Pause drehte Sinntal aber richtig auf. Den Ausgleich erzielte Joshua Schäfer per Kopf nach einer Ecke von Gjeme Dautaj. Mittels eines Abstaubers markierte Bahadir Saykin den Führungstreffer. Wiederum eine Standardsituation führte zur Vorentscheidung. Nach einer Ecke von Saykin war Luca Hölzer per Kopf erfolgreich.  

Ein besonderes Lob hatte Kaplan noch für den gastgebenden SV Niederzell parat: „Die erste Mannschaft hat tags zuvor extra auf dem Nebenplatz trainiert, wo kein Flutlicht ist, um den Hauptplatz zu schonen. Es war für mich nicht ganz einfach, einen Verein zu finden, der bereit war, dieses Finale auszurichten. Von daher noch einmal ein großes Dankeschön an Niederzell.“ /rd

JSG Sinntal: Denis Ciucia; Kilian Noll, Joshua Schäfer, Jannik Kömpel, Marius Stern, Kimon Lap, Bahadir Saykin, Luca Hölzer, Niklas Röll, Erik Blank, Tobias Bartelt - Clemens Sandmann, Jonas Helmert, Matthias Nguyen, Levin Wolf, Gjeme Dautaj.
JSG Freiensteinau: Noah Sippel; Jan Link, Silvan Kimpel, Jannik Auel, Lukas Harth, Fabian Schmidt, Louis Scholtes, Jakob Hofmann, Alli Ahmad, Justin Wolf, Fabio Milovic - Lenny Maul, Marvin Übel, Silas Ackermann, Louis Seltner.
Schiedsrichter: Mirko Thom (Flieden).
Zuschauer: 40.
Tore: 0:1 Louis Scholtes (30.), 1:1 Joshua Schäfer (50.), 2:1 Bahadir Saykin (75.), 3:1 Luca Hölzer (80.).

Auch interessant