Jean-Luca Trabert grätscht in dieser Szene für Fuldas Regionalauswahl.
+
Jean-Luca Trabert grätscht in dieser Szene für Fuldas Regionalauswahl.

Nur die Eintracht war besser

Eine starken zweiten Rang belegte die Regionalauswahl Fulda der Jahrgänge 2005/2006 beim Vergleichsturnier in Grünberg. Im sechs Teams starken Feld war nur die U16 der Eintracht aus Frankfurt besser.

Bei einer Spielzeit von 25 Minuten pro Spiel siegte Fulda gegen die U16-Teams vom SV Wehen Wiesbaden und vom FSV Frankfurt mit 1:0. Gegen die Region Darmstadt gab's ein torloses Remis, die Eintracht war beim 0:1 zu stark. Gegen Kassel musste Fulda nicht ran.

Gemeinsam mit seinen Assistenten Christian Heumüller und Heiko Breitenberger musste Auswahltrainer Marco Busalt aus einem Pool von 45 Spielern 18 – fast alle kamen von der SG Barockstadt – für den Vergleich auswählen. Der 39-Jährige sah ein sehr gut besetztes Turnier, in dem seine Truppe mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung punktete. "Einige Spieler dürfen sich Hoffnung auf eine Einladung zur Hessenauswahl machen. Mit ein wenig mehr Überzeugung in manchen Aktionen wäre gar der Turniersieg möglich gewesen", sagte Busalt, für den Frankfurt die stärksten Einzelkönner besaß.

Kader der Fuldaer Regionalauswahl

Maximilian Fritz, Niklas Barthel, Joel Tesfay, Erik Fröhlich, Josh Lilly, Marlon Kohl, Vadim Schlager, Justus Seuring, Can Ay, Max Lindemann, Rian Agwu, Arlind Iljanzi, Cian Banh, Arthur Hildebrandt, Maxi Trier, David Hildebrandt (alle SG Barockstadt), Jean-Luca Trabert (JSG Künzell), Jalis Solangi (JFV Bad Soden-Salmünster).

Ergebnisse und Tabelle

Region Fulda – U16 SV Wehen Wiesbaden 1:0
Region Fulda – U16 Eintracht Frankfurt 0:1
Region Fulda – Region Darmstadt 0:0
Region Fulda – U16 FSV Frankfurt 1:0

1. U16 Eintracht Frankfurt 10 Punkte / 3:0 Tore
2. Region Fulda 7 Punkte / 2:1 Tore
3. U16 FSV Frankfurt 6 Punkte / 5:3 Tore
4. Region Darmstadt 5 Punkte / 1:1 Tore
5. Region Kassel 3 Punkte / 2:6 Tore
6. U16 SV Wehen Wiesbaden 3 Punkte / 1:2 Tore

Das könnte Sie auch interessieren